Category Kultur

Ein bunter Strauss an Möglichkeiten

Kryptisch   «Sudden Rise» bildet (vermutlich) die Gleichzeitigkeit des ewigen Gut/Böse-Widerspruch multimedial ab.   Für Performances oder Tanz aus den USA gilt es zu berücksichtigen, dass dort Auseinandersetzungen mit Pathos und stilisierter Körperlichkeit keine zwingende verinnerlichte kritische Distanz oder Brechung einer Übertreibung benötigen, was aus mitteleuropäischer Sicht tendenziell irritierend wirken kann. Das ewige Dilemma der…

Freier Wille oder Konditionierung

Technisch ist der humanoide Roboter von Thomas Melle und Rimini Protokoll nicht raffinierter als ein Lichtschaltpult, das sich programmieren lässt. Seine Form könnte irritieren, aber es ist der Stückinhalt, der verstört.

Taranto – die Schönheit am Ionischen Meer

In die Ferien nach Taranto fahren? Abwegig! Wirklich? Taranto ist heute, wenn überhaupt als Industrie- oder Hafenstadt bekannt, aber hinter der hässlichen Fratze verbirgt sich eine Stadt in vollendeter Schönheit.

Mesela – Verein für den Nahen Osten

Thomas Loosli   Der Künstler Werner Neuhaus hat zusammen mit der Projektinitiatorin Özlem Yasar den Verein Mesela gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, mittels Kunst einen Dialog mit Menschen in Rojava (Syrien) und in Shingal (Irak) zu schaffen.   Werner Neuhaus hat Hände, die verraten, dass er handwerklich arbeitet. Seit über 20 Jahren lebt er im Emmental als Bildhauer, Älpler und Landwirt. Ein Besuch in den kurdischen Gebieten von Syrien und Irak letztes Jahr hat bei Neuhaus Bewunderung für die Vitalität der Menschen in diesem Krisenherd ausgelöst. Das Kunstprojekt POTS hat er mit der in Langenthal lebenden Kurdin Özlem…

Projektionsfläche

Rund um eine Auswahl von Mars-Aufnahmen der NASA drapiert Kurator Guido Baumgartner unter dem Titel «Utopia Garden» verschiedene sich dazu assoziativ verhaltende Kunstpositionen im Kunst(Zeug)Haus.   Wünschen hilft, heissts. Handkehrum gilt es genauso, dabei Vorsicht walten zu lassen, es könnte ja sein, dass das Ersehnte eintrifft. Die Projektionen und Mythen, die den roten Planeten umranken, sind voll der Hoffnung. Ausgehend vom häretischen Traum, dass ‹da draussen› doch noch irgendwas sein muss, zwischenzeitlich als Machtdemonstration alias Wettrennen im Kalten Krieg umgenutzt und aktuell passend zur Klimadiskussion ein Forschungsprojekt für mögliches (Menschen-)Leben mit etwas grösserer Distanz zur Gluthitze der Sonne, ist das…

Wie Kinder die Welt wahrnehmen

Am vergangenen Mittwoch hat die Erlebnisausstellung «Die Entdeckung der Welt» ihre Tore geöffnet. Die Halle 701 in Winterthur wird für einen Monat Entdeckungs- und Lernort für Kinder und alle, die wissen wollen, wie Kinder erleben und lernen.

Kanonenfutter

Eine handvoll paramilitärisch-hierarchisch gedrillter Jugendlicher im kolumbianischen Hochland wird in Alejandro Landes’ Film «Monos» sich vermeintlich vorbereitet zur Selbstorganisation überlassen.

Knackpunkt Ausgewogenheit zwischen Einfällen und Spieldauer

Die aktuellen Abschlussarbeiten des Studiengangs Film ZHdK haben wieder einsame Überflieger zutage gefördert: «Scherbenmosaik» von Jonathan Hug ist schlicht rundum geglückt und «Fomo» von Noah van Dok ist gleichermassen cinematographisch wie atmosphärisch toll.

Internationale Solidarität

Nanni Moretti hält dem heutigen Italien den Spiegel vor, indem er mit einer kaum bekannten Geschichtsepisode anhand von Gesprächen mit Zeitzeugen aufzeigt, dass das Land mal noch ein Herz hatte. Und das – je nach Perspektive – erst oder schon vor 46 Jahren.

Ist der Algorithmus ein Künstler?

Am Mittwoch stellten Corine Mauch und Peter Haerle das insgesamt fünfte Kulturleitbild der Stadt Zürich für die Periode von 2020 – 2023 vor. Es ist das Instrument, um eine Gesamtschau der Kulturförderung möglich zu machen. Konkrete geldwerte Entscheidungen trifft der Gemeinderat weiterhin auf stadträtliche Weisungen hin.