News

Elisabeth Derisiotis setzt sich schon seit über zwölf Jahren bei der SAGS für Bildungsbenachteiligte ein. Bild: zVg

«Die Förderung von Grundkompetenzen ist eine Staatsaufgabe»

Die Stiftung für Alphabetisierung und Grundbildung Schweiz (SAGS) setzt sich für Bildungsbenachteiligte ein. Im Gespräch mit Roxane Steiger erzählt Geschäftsführerin Elisabeth Derisiotis, weshalb der Einsatz für Grundkompetenzen wie Lesen, Schreiben oder Rechnen nach wie vor zentral ist.

Immer fürs Auto mobil

SVP-Nationalrat und Bundesratskandidat Albert Rösti trägt bekanntlich viele Hüte. Einige davon passen so problemlos ineinander, dass man fast meinen könnte, es sei Absicht.

Bild: zVg

Gleichgepolte Magnete

Gemäss Ankündigung verhandelt das rein männliche Tanzkollektiv Frantics, das nur unter diesem Titel auftritt, ohne ihre Einzelnamen aufzuführen, mit diesem Stück die offenbar vermehrt aufkommende Diagnose Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung ADHS. Dabei vermischt sich während der knappen Stunde atemloser Bilderfolge alles.

Nieder mit Verzicht!

Man liest in diesen Tagen derart viel übers Verzichten, dass es einen kalt über den mit drei Pullovern bedeckten Rücken läuft. Zum Ausgleich hier mal eine gute Nachricht: 98 Prozent davon sind Quatsch. Es folgt die Wahrheit.    Im Ernst: Ich halte nicht viel von «Verzicht», aber nicht, wie die meisten Menschen, wegen der Sache,…

Den Güggel sterben lassen

Vor circa einem Jahr, als man nirgends um das Wort Blockchain herumkam, habe ich eine Frage aufgeschnappt, die mir bis heute im Kopf herumgeistert: Wenn Kryptowährungen eine so tolle Innovation sind, wieso sind sie dann die einzige Währungsform, für die Werbung gemacht werden muss? Und wenn das Bitcoin Suisse-Tram dann immer wieder an mir vorbeifährt, frage ich mich, wo das Franken-Tram geblieben ist. Mittlerweile sind die Kurse der Kryptowährungen eingebrochen und die digitalen Geldbörsen der meisten wieder leer. Aber das halbtote Experiment des freisten Markts wurde noch nicht aufgegeben. Und die Politik zieht mit. So hat beispielsweise die GLP Mitte November zu einer Debatte im Metaverse eingeladen. Was soll das alles eigentlich? 

Spezielle Wache und Mens-Dispens

Der Zürcher Gemeinderat befasste sich mit dem Begegnungsraum des Bundesasylzentrums, einem Postulat für eine spezialisierte Polizeiwache für Anzeigen zur sexualisierten Gewalt und einem weiteren, das die bezahlte Dispensierung bei regelmässigen und starken Menstruationsbeschwerden verlangt.

Paul Rechsteiners politische Laufbahn begann im St. Galler Stadtparlament. Es folgten die Ämter als National- und Ständerat sowie 20 Jahre als Präsident des Schweizerischen Gewerkschaftsbunds.  zVg

«Es war eine Zeit voller Überraschungen»

Nach 36 Jahren Bundesbern tritt der St. Galler SP-Ständerat Paul Rechsteiner auf Ende Jahr zurück. Im Gespräch mit Roxane Steiger blickt er auf eine Politikkarriere zurück und gibt Einblicke in die Zukunft.

Der in einem idyllischen Erholungs- und Naturschutzgebiet gelegene Türlersee kann buchstäblich aufschnaufen – nunmehr ganz ohne die frühere Pump- und Zirkulationsanlage (Bild).  Archiv: AWEL

Der Türlersee braucht keine künst­liche Lunge mehr

Der einstmals vom Erstickungstod bedrohte Türlersee kann wieder aus eigener Kraft atmen und das Wasser selbstständig umschichten. Das ist das erfreuliche Resultat eines zweijährigen Versuchs ohne technische Zirkulationshilfe. Verschrotten will der Kanton die künstliche Lunge des Kleingewässers aber noch nicht.

Heuchelei

Jürgen Klopp hat nicht nur ein bemerkenswertes Gebiss. Er ist auch ein Mann kerniger Schlagfertigkeit. Man soll jetzt nicht so tun, sagte der bekannte deutsche Fussballtrainer, die Spieler seien nicht in der Verantwortung, ein Zeichen gegen Katar zu setzen und überhaupt sei das jetzt zu spät, man hätte, wenn schon, damals bei der Vergabe des Austragungsortes etwas sagen müssen. 

Balla Balla

«Mad Heidi» ist voll bescheuert, aber eben auch hochgradig sich selbst veräppelnd, ergo potenziell kultverdächtig.