News

Front

Burhan Qurbani ruft: Schande!

Der deutsche Filmregisseur hat «Berlin Alexanderplatz» von Alfred Döblin, mithin einer der gewichtigsten Romane der Moderne, neu interpretiert. «Berlin Alexanderplatz» ist ein Film mit Echoraum, ein künstlerischer Wurf und ein politisches Statement, das die Gemüter erhitzen wird.

Front

«Gegen aussen war jedeR von uns PräsidentIn»

Gestern Donnerstag ist Marco Denoth als Präsident der SP der Stadt Zürich zurückgetreten. Was ihn in den sechs Jahren an der Spitze der Partei – erst zusammen mit Gabriela Rothenfluh, dann mit Liv Mahrer – am meisten gefreut beziehungsweise geärgert hat, verrät er im Gespräch mit Nicole Soland.

Sommerflucht

Diese Sommer. Sie waren endlos. Immer warm und mit einem so sanften Wind, dass es nie zu heiss wurde, die Dämmerung dauerte ewig, sie schien mir überhaupt das Schönste am Ganzen. Wir spielten dann Völkerball auf dem Acker in unserem Quartier, so im Halbdunkel, Eltern, Kinder, alle. Am späteren Abend schauten wir einen Film im…

Kinderspielplatz für Mentona Moser

Mentona Moser (1874 – 1971), letztes Jahr im Roman von Eveline Hasler als «Tochter des Geldes» vorgestellt, bekommt die in Zürich seltene Ehre einer Platzbenennung: Der Kinderspielplatz hinter der St. Jakobskirche, bisher das «Lutherwiesli», erhält den Namen «Mentona-Moser-Anlage». Die entsprechende Tafel wurde letzte Woche eingeweiht.   von Hannes Lindenmeyer   Zu verdanken ist diese Würdigung…

Die 20er-Jahre – erstaunlich aktuell

In «Schall und Rauch – die wilden Zwanziger», knüpft die Kuratorin Cathé­rine Hug an die multimedialen Themenausstellungen von Harald Szeemann in den siebziger Jahren an. Von Rollenbildern, urbanistischen Visionen, Kunst, über Körper und Sexualität zu Politik und Kultur. Die Ausstellung lässt den Geist des Aufbruchs und der Experimentierfreude nach dem Ersten Weltkrieg aufleben.

Nachdenken statt begrenzen

Wenn man sich zwischen zwei Wegen entscheiden muss, und der eine ist einem zu eigentlich zu glattbetoniert und der andere zu steinig, dann lohnt es sich, kurz zu rekapitulieren, wo man hinwill.

Melchiors Welten

Die Geschichten dieses Buches drehen sich um menschliche Abgründe und handeln oft in einer finanziell etwas ge­hobeneren Gesellschaftsschicht.

Velorouten in Zürich? Aber sicher!

Die Velorouteninitiative, vor drei Jahren lanciert, kommt im September an die Urne. Warum Rot-Grün der rot-grünen Zürcher Stadtregierung in Sachen Velopolitik Beine machen muss, erklärt Simone Brander (SP), Mitglied des Initiativkomitees sowie der Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr im Zürcher Gemeinderat, im Gespräch mit Nicole Soland.

In das Schweigen hineinschreien

Im August kommt ein filmisches Portrait über Christoph Schlingensief in die Kinos, der mit seinem mannigfaltigen Oeuvre zeitlebens (nicht nur) Deutschland aufgemischt hat. Schlingensief stiftet posthum sein Publikum noch einmal zum Widerstand an.