Category Politik

Kosten für den Hort im Fokus

Der Zürcher Gemeinderat hat einer Teilrevision der Verordnung über die familienergänzende Kinderbetreuung zugestimmt und die Totalrevision seiner Geschäftsordnung gutgeheissen.

Tratschtanten / Diogenes

Viel zu lange haben Frauen den Fehler bei sich gesucht, sich mangelndes Durchsetzungsvermögen, Geschwätzigkeit, fehlende Ratio oder eine Opferhaltung einreden lassen. Hier wird das Mansplaining als Teil einer anerzogenen «toxischen Männlichkeit» thematisiert, die Frauen und Männer gleichermassen überfordert.

Eintracht ist besser als Zwietracht

Das Verhältnis zwischen Schweiz und EU bewegt – auch die SP. In einer Diskussionsreihe soll das Thema von verschiedenen Seiten und verschiedenen Stimmen beleuchtet werden. Den Auftakt macht mit einem ersten Teil SP-Nationalrätin Jaqueline Badran.

Kämpferisch – seit mehr als 50 Jahren

Die Vorbereitungen für den 14. Juni laufen an. Im Stadthaus verbindet die Ausstellung «50 Jahre Frauenstimmrecht in Zürich» feministische Kämpfe, während im «Kosmopolitics» Feministinnen diskutierten, weshalb Perspektivenvielfalt für die feministische Bewegung wichtig ist.   Roxane Steiger  Wir schreiben das Jahr 2021. Ein wichtiger Abstimmungssonntag steht kurz bevor. Bei den Abstimmungsresultaten handelt es sich um Entscheide,…

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Am hellichten Tag

Demokratien sterben nicht mit einem Knall, meinten die Harvard-Professoren Steven Levitsky und Daniel Ziblatt in ihrem Buch «How Democracies die», sie sterben mit einem Wimmern, durch einen langsamen, aber stetigen Angriff auf die Institutionen, auf die Presse und die Gerichte. Dieser Angriff ist schon lange im Gang.

Chancengerechtigkeit früh fördern

Der Zürcher Gemeinderat befasste sich mit dem Massnahmenplan zur Frühen Förderung 2021–2025 und lehnte eine Einzelinitiative für eine längere Mittagspause in der Tagesschule ab.

Grundrechte

Es ist schade, dass die Debatte über die beiden Landwirtschaftsinitiativen falsche Fronten generiert, weil wir nicht fähig sind, die wahren Gegner auszumachen, etwa Giftproduzenten, LobbyistInnen, falsche Beratung. Eine Nahrungsmittelproduktion, welche die Menschen vor eine solche Alternative stellt, kann gar nicht auf Dauer bestehen, weil die Natur nicht mitmacht.

«Wir müssen die europapolitische Diskussion ohne Tabus angehen»

Die Schweiz hat die Verhandlungen zum Rahmenabkommen zwischen der Schweiz und der EU abgebrochen. Cédric Wermuth, Co-Präsident der SP Schweiz, erklärt im Gespräch mit Roxane Steiger, was er an diesem Entscheid bedauert und weshalb die Schweiz am europäischen Projekt mitanpacken muss.