Category Allgemein

Gegen das Vergessen

Seit einem Vierteljahrhundert ist die Apartheid in Südafrika offiziell abgeschafft. Doch sie wirkt in einer Vielzahl von Zusammenhängen bis heute nach. «Converting Eviction» ist der Versuch einer Auslegeordnung. 

Wider den Rollentypen

«FemaleAct» will Gleichstellung und geschlechterübergreifende Diversität – in einem Bereich, der vor hierarchischen Strukturen noch immer strotzt: der Film- und Theaterwelt. An den Solothurner Filmtagen wird sich der Verein erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

Front

Kräht bald der «Grüne Güggel», oder ist das Fundament im Fokus?

Am 9. Februar müssen sich die Wahlberechtigten der reformierten Kirche Zürich entscheiden: Soll Annelies Hegnauer oder Res Peter neue Präsidentin bzw. neuer Präsident der Kirchenpflege werden? Wodurch sie sich auszeichnen und wie sie ihr neues Amt angehen würden, erklären die beiden KandidatInnen im Gespräch mit Nicole Soland.

Aperitif und Abgrund

Wir waren eine mittelgrosse Runde am Aperitif. Wir kannten uns am Rande, einige besser, andere gar nicht. Nach dem Anstossen und zweimaligem kurzem Nippen am Weissweinglas hatte sich unser Gespräch so beeindruckend schnell wie zielstrebig auf ein Thema hinbewegt: den Zweiten Weltkrieg. Smalltalk ist eine Kunst und eine heikle Sache obendrein, ich weiss. Bestimmte Themen…

Mehr Schlendrian

Ist denn der Acht-Stunden-Tag wirklich ein Naturgesetz? Min Li Marti über mehr Genuss, Müssiggang und Schlendrian.

Trump, Thunberg, Tageswanderung

Das grosse Stelldichein von Finanz- und Politelite steht 2020 unter dem offiziellen Motto «Stakeholders for a cohesive and sustainable World». Doch viele «Stakeholder» bleiben ohne Einladung und misstrauisch – so ruft das Machtzirkel-Meeting auch im neuen Jahr GegnerInnen in der ganzen Schweiz auf den Plan. 

EVP-Sparer

Die Budgetberatung endete in Winterthur mit einer grossen Enttäuschung für das städtische Personal und den Stadtrat. Die traditionelle Sparallianz aus CVP, FDP, SVP und GLP erhielt von der EVP überraschend Unterstützung.

Eigenmächtig Wanderweg betoniert

Auf einem Wander- und Feldweg im Horgenberg hat die Gemeinde Horgen massive Betonfahrspuren eingebaut – ohne Bewilligung des Kantons und deklariert als blosse «Instandsetzungsmassnahme». Dafür wird der Gemeinderat jetzt aufgrund einer Aufsichtsbeschwerde von Baudirektor Martin Neukom (GP) zurechtgewiesen und muss ein Bewilligungsgesuch nachreichen.