Category Kultur

Dick und Doof revisited

In der neuen Komödie «Thalasso» von Guillaume Nicloux zelebrieren Michel Houellebec und Gérard Dépardieu ihre Egos. Nicht besonders lustig.

Die blutige Geschichte der USA als Song

Am 19. Juni erscheint das neue Album «Rough And Rowdy Ways» vom mittlerweile 79jährigen Bob Dylan, einem der wichtigsten Musiker der Popgeschichte und nebenbei Nobelpreisträger für Literatur. Suzanne Zahnd im Emailaustausch mit Martin Schäfer, bekennender Dylan-Fan, Kulturhistoriker und langjähriger Musikredaktor für SRF3.

Basteln, zimmern und gute Filme zeigen

Seine Wurzeln hat das Sofakino Xenix im Autonomen Jugendzentrum und in der 80er-Bewegung. Seit 1984 ist es fix installiert auf dem Kanzleiareal und hat dort schon manchen Sturm überstanden. Obwohl die grosse Party zum 40jährigen Jubiläum flachfällt wegen Corona, schauen Jenny Billeter und Eric Staub im Gespräch mit Suzanne Zahnd wohlgemut zurück und voraus.

Naturkunde mit dem FloZ-Klotz

Fast zwei Kilo wiegt das Resultat des Jahrhundertprojekts einer Flora des Kantons Zürich (FloZ). Für alle, die Natur und Landschaft lieben, empfiehlt sich das Buch als eine Anschaffung fürs Leben.

Die siebte Kunst als Brückenbauerin

Das Iranische Filmfestival Zürich zeigt eine Woche lang eine hochkarätige Auswahl aus dem zeitgenössischen iranischen Filmschaffen als kostenfreies Streaming-Angebot.

«Ich wollte keine Kompromisse machen»

Der Illustrator und Comic-Autor Nando von Arb erzählt in seiner Graphic Novel «Drei Väter» schonungslos und gefühlvoll Episoden einer Kindheit. Nun gewann sein Erstling im Rahmen der Solothurner Literaturtage den in diesem Jahr erstmals verliehenen Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis. Wie von Arb seine Familienwelt aus der Erinnerung verarbeitete, erzählt er im Gespräch.

Kultur ist auch ein Wirtschaftsfaktor

Die Liste der Kulturverbände und Organisationen hinter der Taskforce «Corona Massnahmen Kultur» ist lang – von A wie AutorInnen der Schweiz bis V wie Visarte. Gemeinsam fordern sie eine Verlängerung der Unterstützungsmassnahmen des Bundes, wie Taskforce-Mitinitiantin Sandra Künzi im Gespräch mit Suzanne Zahnd erklärt.

Ohne Delete-Taste und doppelten Boden

Ein SchriftstellerInnen-Kollektiv erfreut nicht nur seine KundInnen mit persönlichen Texten von namhaften AutorInnen, sondern hilft damit auch den Menschen, die es am Nötigsten haben. Wie das funkioniert und wie es zur Gründung von «Literatur per Post» kam, erzählt Ulrike Ulrich im Gespräch mit Suzanne Zahnd.