Adventsperlen aus himmlischer Höhe  

Um die Adventszeit steigt Rolf Schwarzenbach jeweils mit Seil und Säge in himmlische Schatzkammern hoch: Aus den Wipfeln von Weisstannen schneidet der Forstwart und Christbaumzüchter aus dem Horgenberg prächtige Mistelbüschel mit weiss leuchtenden Beerenperlen, die dann die vorweihnächtlichen Stuben seiner Kunden schmücken.

Letzte Artikel

Front

«Der Geheimdienst braucht eine Good Governance»

Die unterdessen aufgelöste Zuger Firma Crypto AG gehörte dem amerikanischen und deutschen Geheimdienst und lieferte manipulierte Chiffriergeräte in alle Welt, wie im Februar – erneut – bekannt wurde. Die Geschäftsprüfungsdelegation des eidgenössischen Parlaments legte letzte Woche einen Untersuchungsbericht dazu vor. Warum Grüne und SP dennoch weiterhin eine Parlamentarische Untersuchungskommission fordern, erklärt Nationalrat Balthasar Glättli (Grüne) im Gespräch mit Nicole Soland.

Schweigen und Schreien

In Lugano ging eine 28jährige Schweizerin mit dem Messer auf zwei Passantinnen los und verletzte eines der Opfer schwer, aber zum Glück nicht lebensbedrohlich. Laut Angabe von Fedpol hatte die Täterin einen jihadistischen Hintergrund, aber auch psychische Probleme.

«Wir müssen uns politisch einmischen»

Christine Goll wurde am 17. November zur Nachfolgerin von Marianne de Mestral als Co-Präsidentin der SP 60+ gewählt. Was sie an diesem Amt reizt und wo sie die SP 60+ in der Zukunft sieht, erklärt Christine Goll im Gespräch mit Nicole Soland.

«Fordern ist das Eine – machen muss man es dann doch selber»

Marianne de Mestral, Mit-Gründerin der SP 60+, ist als deren Co-Präsidentin zurückgetreten; auf sie folgt Christine Goll. Wie sie auf die Idee gekommen ist, die SP 60+ zu gründen, und was ihr als Co-Präsidentin besonders am Herzen lag, erklärt Marianne de Mestral im Gespräch mit Nicole Soland.

«Isch nöd mini Schuld»

Nur drei Anläufe und ein paar Monate Geduld hats gebraucht, bis alle Voraussetzungen zusammenpassten: ein freier Platz, ein gesunder Künstler und ein noch unverplanter Abend. Nur die Überraschung ist ausgeblieben: Die Erwartungen wurden übertroffen.

Haha

Im Grunde genommen ist es ja lustig. Nein, im Ernst, wenn man das von der richtigen Seite aus anschaut, dann muss man durchaus auch lachen.