von Nicole Soland

Mit Reden alles blockieren?

Weil die Halle 7 der Messe Zürich besetzt war, fiel die Sitzung des Zürcher Gemeinderats vom Mittwoch aus. Stattdessen hat P.S. Fraktionschefs aus Kantons- und Gemeinderat zum sogenannten Filibustern befragt.

Ohne Park keine Wirtschaft?

Den kantonalen Gestaltungsplan für den Innovationspark auf dem Areal des Flugplatzes Dübendorf hat das Verwaltungsgericht mit Entscheid vom 8. Juli aufgehoben. Dieses Urteil zieht der Regierungsrat nun weiter ans Bundesgericht. Das war zu erwarten: Im Urteil heisst es, dass die Festsetzung des kantonalen Gestaltungsplans Innovationspark Zürich «unzulässig und mit dem kantonalen Recht nicht vereinbar» sei. Dies unter anderem, weil man mit dem Instrument eines Gestaltungsplans keine Bauzone «der vorgesehenen Art und Grösse» in der kantonalen Landwirtschaftszone schaffen könne.

«Es mangelt an Fairness gegenüber uns BewohnerInnen dieser Stadt»

Wer hinter der kürzlich gegründeten «Allianz lebenswerte Stadtentwicklung» steckt und was sie erreichen will, berichten Monica Amgwerd von der Gartenstadt Friesenberg, Erika Haltiner von der IG Freiräume Zürich-West, Christian Häberli von der IG Grubenacker, Markus Kaiser vom Komitee «Gegen den Höhenwahn» und Heinz Oeschger vom Verein Zukunft Hochschulgebiet Zürich im Gespräch mit Nicole Soland.

«Wir brauchen einen neuen, faireren Verteilschlüssel»

Am 27. September stimmen wir über die Änderung des Zusatzleistungsgesetzes ab. Weshalb ein Ja längst nicht nur den Direktbetroffenen nützt, erklären die Sozialvorsteher von Zürich und Winterthur, Raphael Golta und Nicolas Galladé, im Gespräch mit Nicole Soland.

Besser Gemeindestrassen flicken als Geld anhäufen

Robert Brunner, ehemaliger Kantonsrat der Grünen aus Steinmaur, hat mit einer parlamentarischen Initiative die Änderung des Strassengesetzes verlangt, über die wir am 27. September abstimmen. Warum ein Teil der Einnahmen des Strassenfonds für den Unterhalt der Gemeindestrassen eingesetzt werden sollte, erklärt Robert Brunner im Gespräch mit Nicole Soland.

«Meine Erwartungen wurden erfüllt»

Letzte Woche hatte Claudia Kaufmann ihren letzten Arbeitstag als Ombudsfrau der Stadt Zürich. Bevor sie nun in Pension geht, gewährt sie im Gespräch mit Nicole Soland einen Einblick in ihre Tätigkeit als Leiterin der Ombudsstelle, die sie über 15 Jahre lang ausübte.

Nachdenken statt begrenzen

Wenn man sich zwischen zwei Wegen entscheiden muss, und der eine ist einem zu eigentlich zu glattbetoniert und der andere zu steinig, dann lohnt es sich, kurz zu rekapitulieren, wo man hinwill.

Velorouten in Zürich? Aber sicher!

Die Velorouteninitiative, vor drei Jahren lanciert, kommt im September an die Urne. Warum Rot-Grün der rot-grünen Zürcher Stadtregierung in Sachen Velopolitik Beine machen muss, erklärt Simone Brander (SP), Mitglied des Initiativkomitees sowie der Spezialkommission Sicherheitsdepartement/Verkehr im Zürcher Gemeinderat, im Gespräch mit Nicole Soland.

«Gegen aussen war jedeR von uns PräsidentIn»

Gestern Donnerstag ist Marco Denoth als Präsident der SP der Stadt Zürich zurückgetreten. Was ihn in den sechs Jahren an der Spitze der Partei – erst zusammen mit Gabriela Rothenfluh, dann mit Liv Mahrer – am meisten gefreut beziehungsweise geärgert hat, verrät er im Gespräch mit Nicole Soland.

Die Zahlen im Griff, die Menschen im Fokus

Wenn Ernst Reimann am 31. Juli den letzten Arbeitstag im Amt für Zusatzleistungen der Stadt Zürich hat, blickt er auf genau 30 Jahre zurück – am 1. August 1990 wurde er
stv. Direktor, am 1. Februar 1995 Direktor des Amts. Wie seine Arbeit damals aussah und was in Zukunft ansteht, erklärt er im Gespräch mit Nicole Soland.