von gastautorin

Front

«Weitere Lohnerhöhungen und planbare Arbeitszeiten sind dringlich»

Im Gespräch mit Arthur Schäppi sagt Hanspeter Göldi (62), Vorstandsmitglied des Arbeitnehmerverbands Hotel & Gastro Union, Region Zürich, der als Koch Karriere gemacht hat, was die Hintergründe der Personalnot im Gastgewerbe sind. Und warum es über 2023 hinaus noch weitere Lohnerhöhungen und zusätzliche Massnahmen braucht und wie dramatisch die Situation aktuell an der Lehrstellenfront aussieht.

Unmenschliche Asylpraxis

Rund ein Drittel aller identifizierten Fälle von Menschenhandel im Opferschutzprogramm der FIZ im letzten Jahr sind Personen, die in der Schweiz im Asylverfahren stehen. Ihre Situation ist besonders prekär. Dass sie hierzulande ungenügende Unterstützung erhalten, widerspricht internationalen Richtlinien wie der Europaratskonvention.

Gleiche Linie, neu verpackt

Die Juso Schweiz hat ein neues Präsidium. Mit Nicola Siegrist übernimmt ein Zürcher Kantonsrat die Parteileitung der Juso. Im Gespräch mit Sergio Scagliola erklärt er, wie sich die Juso in Zukunft ausrichten, wie sie auftreten will und wie man nötige Radikalität vermittelt.

«Eigentlich ist ein Prozent eine Frechheit»

Das Zürcher Projekt Social Income bezahlt Personen in Sierra Leone ein Grundeinkommen. Ist das die Zukunft der Armutsbekämpfung? Maria-Theres Schuler sprach mit Sandino Scheidegger, dem Gründer des Projekts, über globale Ungleichheit und die Möglichkeiten einer freiwilligen Umverteilung von Wohlstand.

Uetikon und seine Chemie. Eine Beziehungsgeschichte.

Seit 2018 hat die Chemische Fabrik Uetikon (CFU) ausgedient, eine Ära der Schweizer Industriegeschichte ist zu Ende gegangen. Die Historikerin Beatrice Schumacher erzählt detailreich – basierend auf einer Fülle von Dokumenten und Gesprächen – vom Anfang bis zum Ende die Geschichte eines schweizerischen Industriedorfes als eine «Beziehungsgeschichte» zwischen Zivilgesellschaft, Unternehmerfamilie, kommunalen und kantonalen Behörden.

Bernds Andenken

Der Sommersturm «Bernd» richtete im Juli letzten Jahres gewaltige Schäden an den Stadtbäumen und auch im Wald an, schlug Schneisen und kahle Flächen in grünes Dickicht und reduzierte den Baumbestand an einigen Orten erheblich. Grün Stadt Zürich lud am Mittwoch zum Rundgang auf dem Käferberg und zeigte, wie die Stadt mit den Schäden umgeht.

Neuer Anlauf für höhere Parkgebühren in Winterthur

Seit über 10 Jahren wird in Winterthur über die Parkplatztarife gestritten. Nun geht dieser Streit in die nächste Runde. Der Stadtrat hat einen neuen Anlauf für eine Parkgebührenverordnung zuhanden des Stadtparlamentes verabschiedet. Im letzten Herbst war eine entsprechende Vorlage in der Volksabstimmung knapp gescheitert.

Anne Frank in Adelboden

Die Ausstellung «Anne Frank und die Schweiz» im Landesmuseum versucht sich an einem äusserst persönlichen Einblick in die Familienverhältnisse von Anne Frank und ihren Verwandten in der Schweiz. Aber was hat das weltberühmte Tagebuch mit Basel zu tun?

Geldnot und Jobsuche

Viele aus der Ukraine Geflüchtete haben bis auf ihr Leben alles zurückgelassen. Sie brauchen Essen, Kleidung, Unterbringung – und Geld. Was wird vom Staat bezahlt? Wie können sie langfristig auf eigenen Beinen stehen? Wir haben nachgefragt im dritten und letzten Teil der Serie «Frauen auf der Flucht».