von gastautorin

Wo die FussgängerInnen der Schuh drückt

Wie fussgängerfreundlich sind Uster, Dübendorf, Bülach, Horgen oder Adliswil? Antworten auf diese Frage soll jetzt das Projekt «GEHsund – Städtevergleich Fussverkehr» liefern. Nebst den fünf Zürcher Gemeinden beteiligen sich landesweit noch zehn weitere Kleinstädte an der Aktion mit Publikumsbefragung.

Gegen Not punkten

Mit der Solikarte kann man die beim Migros-Einkauf gesammelten Cumulus-Punkte an Menschen in Not spenden. Nach einem kräftezehrenden Tauziehen mit dem Grossverteiler gehört der Verein Solikarte nun zu den empfohlenen Spendenorganisationen des Cumulus-Programms.

Nationalitätennennung: Transparenz im Abstimmungskampf schaffen

Am 7. März stimmt der Kanton Zürich über eine SVP-Volksinitiative ab, die verlangt, dass die Polizei Nationalitäten in ihren Meldungen immer angeben muss und einen Migrationshintergrund auf Anfrage. Während in mehreren Kantonen wie Bern oder Zug der Regierungsrat entsprechende Vorhaben ablehnte, war der Regierungsrat des Kantons Zürich leider weniger mutig. Er erarbeitete einen Gegenvorschlag, der auf die Nennung des Migrationshintergrundes verzichtet, aber vorsieht, dass die Polizei Nationalitäten in ihren Meldungen immer nennen muss. 

Wenn ein «Nein» nicht reicht

Die Revision des Schweizer Sexualstrafrechts ist schon lange fällig. Jetzt hat der Ständerat einen neuen Gesetzesentwurf in die Vernehmlassung geschickt. Im Kern der Debatte: die Frage nach der Bestrafung des nicht-einvernehmlichen Geschlechtsverkehrs ohne Nötigungsmittel. 

Bilanz eines Hoffnungsträgers

«A Promised Land», die 1000-seitige Biografie von Barack Obama (welche nur die Zeit bis Mai 2011 abhandelt, ein zweiter Band wird folgen), nimmt uns auf eine Reise mit, mit in die beinahe unschuldigen Vor-Trump-Zeiten, die mittlerweile gefühlsmässig schon weit zurückzuliegen scheinen.

Was wäre, wenn …?

Klima, Natur, Tier- und Pflanzenwelt leiden . Doch wie sähe es wohl aus, wenn sich niemand für den Schutz von Natur und Umwelt einsetzen würde? Eine etwas andere Umweltbilanz.

«Unsere breit abgestützte Volksschule ist etwas Grossartiges!»

Ursula Sintzel (SP) kandidiert für das Schulpräsidium des Schulkreises Letzi. Weshalb sie das Engagement für die Volksschule als sinnstiftend empfindet und wie sie die anstehenden Herausforderungen mit einem offenen Ohr angehen möchte, erzählt sie im Gespräch mit Roxane Steiger.  

Einblick in die humanitäre Lage in Bosnien

Seit Jahren gilt die Balkanroute in Bosnien als geschlossen. Die Bilder, die aktuell in den Medien kursieren, zeigen etwas anderes. 4000 bis 6000 Geflüchtete ziehen jährlich durch Bosnien. Besonders prekär sind die Umstände im Norden, nahe der kroatischen Grenze. Diese wird streng bewacht,und es kommt immer wieder zu illegalen Pushbacks. Am 23. Dezember brannte das…

Ab in die Charmeoffensive! 

Jacqueline Peter (SP) kandidiert für das Schulpräsidium des Schulkreises Uto. Welche Fähigkeiten sie für dieses Amt mitbringt und wie sie mit mehr Charmeoffensive von der Attraktivität ihres Schulkreises überzeugen möchte, erzählt sie im Gespräch mit Roxane Steiger.