von Min Li Marti

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Frauen und Technik

… Die Kompetenzen kommen aber in der Regel nicht von allein. Sie müssen sich immer neu angeeignet werden. Und gerade hier haben Frauen oft ein Problem: Gerade Frauen in Teilzeitanstellungen und mit Betreuungspflichten bilden sich weniger weiter.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Selber gemacht

Es gibt viele linke und grüne MacherInnen. Sie sind UnternehmerInnen. Sie gründen Hilfswerke. Sie organisieren Gemeinschaftsgärten oder organisieren Ausstellungen. Sie tun was.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Scheindebatte

«Ich habe nichts gegen echte Flüchtlinge, sondern nur etwas gegen Wirtschaftsflüchtlinge» – das hört man häufig bei Podien zum Thema Asyl. In der Regel von SVP-PolitikerInnen. Die meisten Gesuche würden aber abgelehnt. Das seien also keine echten Flüchtlinge. Wenn man dann nachfragt, wer denn ein echter Flüchtling sei, kommt relativ oft: «Kriegsflüchtlinge wie aus Syrien». Bilder aus den zerbombten Städten aus Syrien hinterlassen auch beim hartgesottensten SVPler Spuren. Nur: Die Asylgesuche von Syrerinnen und Syrern werden in der Regel abgelehnt. Sie erhalten dafür eine vorläufige Aufnahme. Wer das dann auf den Podien präzisiert, erntet oft Staunen.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

No News

Viel verbreiteter als Fake-News sind aber schlicht No-News. Damit ist nicht gemeint, dass man sich vielleicht aufregt, dass die Medien zu viel über Trump oder Blocher berichten. Mit No-News meine ich Geschichten, die eigentlich keine sind. Zum Skandal heraufgeschriebene Banalitäten.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Die Gentrifizierung und ich

Als ich letzthin an der Bushaltestelle an der Langstrasse stand, entdeckte ich einen neuen Imbissladen. Früher war dort in meiner Erinnerung ein etwas gammliger Kiosk. Jetzt kann man da Dänische Hotdogs und Smorgasbrod essen.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Schreckgespenst? Tatsache!

Für all dies braucht es nicht unbedingt ein Masterstudium. Aber darüber nachzudenken, dass eine anspruchsvolle Aufgabe auch eine anspruchsvolle Ausbildung braucht, muss auch nicht gleich verlacht werden. Denn für die Arbeit mit unseren Liebsten, seien es Kinder oder Angehörige, will man doch das Beste. Und vielleicht auch die Besten.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Eine schwache Nummer

Vielleicht ist es nötig, zuerst das Offensichtliche klarzustellen: Ich bin grundsätzlich dagegen, dass Veranstaltungen mit unliebsamen Meinungen verhindert werden. Meinungs- und Versammlungsfreiheit sind in einer demokratischen, offenen Gesellschaft ein hohes Gut, das nicht schmerzfrei zu haben ist. Dennoch ist das ganze Theater rund um ein Podium im Theaterhaus Gessnerallee ärgerlich.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Ich, Roboter und Steuerzahler

«Gestützt auf die aktuellen Arbeitsmarktkennzahlen kann davon ausgegangen werden, dass der technologische Fortschritt auf absehbare Zeit ähnliche Veränderungen auslösen wird wie in der Vergangenheit: Stellen fallen weg und in anderen Bereichen entstehen neue Beschäftigungsfelder.» So die Analyse im Bericht des Bundesrates zu den zentralen Rahmenbedingungen für die digitale Wirtschaft. Die industrielle Revolution, der Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft, all dies hat unter dem Strich nicht Jobs vernichtet, sondern neue geschaffen. Vor hundert Jahren gab es Berufe wie Sozialarbeiter oder Social Media Managerin noch nicht. So könnten auch künftig neue Stellen entstehen, die wir gar noch nicht kennen. Diese Ansicht ist verbreitet.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Haupt- und Nebengleise

Bereits die ersten Resultate zeigten: Die USR III wird abgelehnt. Und auch bei der erleichterten Einbürgerung der dritten Generation war der Fall bald klar. Und so gab es schon früh viel zu feiern.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Polit-Pop

Prognosen sind bekanntlich schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. Ich habe mir selber früher immer ein gutes Gespür für politische Stimmungen zugeschrieben. Mittlerweile habe ich mich doch ein paar Mal gründlich geirrt, so dass ich etwas mehr Vorsicht walten lasse. Ich spekuliere daher nicht über den Ausgang der Abstimmungen am Sonntag. Aber ich hoffe…