1. Mai: Care-Arbeit

In der diesjährigen 1. Mai Beilage dreht sich alles um das Thema Care-Arbeit. Denn ihre Anerkennung als für die Gesellschaft und Wirtschaft unverzichtbare Arbeit ist immer noch nicht gegeben. Die Tatsache, dass sie keine Selbstverständlichkeit darstellt, noch weniger. Jedoch existieren diverse Ideen und Lösungsansätze, die zu einem Wertewandel hin zu einer Gesellschaft, die Care-Arbeit mehr Wertschätzung entgegenbringt, beitragen könnten. Einige davon stellen wir Ihnen in dieser Beilage vor.

 

  1. Editorial
  2. Unverzichtbare Care-Arbeit: Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  3. Care-Ökonomie aus feministischer Perspektive
  4. AHV 21: Weichenstellungen in der Altersvorsorge
  5. Männer und Care-Arbeit: Wunsch, Widerstand, Wirklichkeit 
  6. Care-Politik: Care-Arbeit endlich anerkennen
  7. Care-Migration: Care-Migrantinnen stärken

 

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre und einen inspirierenden 1. Mai!

Spenden

Dieser Artikel, die Honorare und Löhne unserer MitarbeiterInnen, unsere IT-Infrastruktur, Recherchen und andere Investitionen kosten viel Geld. Unterstützen Sie die Arbeit des P.S mit einem Abo oder einer Spende – bequem via Twint oder Kreditkarte. Jetzt spenden!

nach oben »»»