Körpergefühl im Schulzimmer

Um die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Zürich zu fördern, haben die städtischen Schulgesundheitsdienste ein neues Projekt lanciert, in dessen erstem Teil der Fokus auf dem Thema «positives Körperbild» liegt. Projektleiterin Alexandra Papandreou erklärt im Gespräch mit Leonie Staubli, was dahintersteckt.

Letzte Artikel

Sand im Getriebe

Der Postauto-Skandal gibt mir zu denken. Ist es vielleicht doch nicht möglich, Dienstleistungen des Service public gewinnbringend anzubieten? In anderen Branchen findet man zwar nicht unbedingt ausgewachsene Betrügereien, aber doch kreatives Ausreizen oder Umdeuten des Systems.

Klüger, als es scheint

In der «freien Wirtschaft», also dem Off-Off-Off-Theater, ist eine zweite Austragung schon ein Jubiläum, und weils im Herbst mit der «Philippe Graber Late Night» weitergehen soll, nahmen wir einen Augenschein.

Der öV soll nicht darben

Die Verrechnung von Geschäftsverlusten bei der Grundstückgewinnsteuer nahmen die Stimmberechtigten des Kantons Zürich mit 53,6 Prozent Ja an. Die Kürzung der Verkehrsfonds-Gelder hingegen schickten sie mit mit 66,8 Prozent Nein bachab.

Los gehts!

Gestern Donnerstag startete sie endlich, die WM 2018, allerdings erst nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe. Na ja, es gibt schlimmeres – immerhin können wir in den kommenden vier Wochen noch viel Fussball gucken. Dies obendrein zu normalen Zeiten, anders als vor vier Jahren…

Für alle statt für die FDP

Zehn Abstimmungsvorlagen in der Stadt Zürich am letzten Sonntag– und keine Frage, über welches Resultat ich mich am meisten gefreut habe: Das klare Ja zur städtischen Vorlage fürs Koch-Areal. Sie wurde mit 72,7 Prozent Ja angenommen, während die Volksinitiative der FDP 34,9 Prozent Ja-Stimmen erhielt.