Das Schlachthofareal wird geplant

Anna Schindler, Direktorin Stadtentwicklung Zürich und François Aellen, Direktor Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich informierten am vergangenen Montagabend über den Planungsstand einer Zukunft für das Schlachthof-Areal.

Letzte Artikel

Ein bunter Strauss an Möglichkeiten

Kryptisch   «Sudden Rise» bildet (vermutlich) die Gleichzeitigkeit des ewigen Gut/Böse-Widerspruch multimedial ab.   Für Performances oder Tanz aus den USA gilt es zu berücksichtigen, dass dort Auseinandersetzungen mit Pathos und stilisierter Körperlichkeit keine zwingende verinnerlichte kritische Distanz oder Brechung einer Übertreibung benötigen, was aus mitteleuropäischer Sicht tendenziell irritierend wirken kann. Das ewige Dilemma der…

«Wir müssen vor allem intelligenter planen»

Gleich mehrere Politikerinnen und Politiker möchten am 20. Oktober einen der beiden Zürcher Ständeratssitze erobern. An dieser Stelle lassen wir die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten selbst zu Wort kommen; heute GLP-Nationalrätin Tiana Angelina Moser im Gespräch mit Nicole Soland.

Vernunft setzt sich durch

Die Bus-Station Zürich am Sihlquai in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs bleibt nach dem Willen des Stadtrats mindestens 15 Jahre erhalten. Es gibt dort vorläufig weder ein Kongresszentrum noch eine Überbauung mit günstigen Wohnungen.   Das Areal beim Hauptbahnhof, auf dem seit 1980 Cars Passagiere aufnehmen und aussteigen lassen, gehört zu den wertvollsten Grundstücken im städtischen Besitz. Es könnte noch wertvoller werden, wie Stadtrat André Odermatt am Donnerstagmorgen zusammen mit Corine Mauch und Daniel Leupi ausführte: Wenn der Eintrag im Richtplan für den Stadttunnel gelöscht wird (der Tunnel wird kaum noch gebaut), vergrössert sich die überbaubare Fläche deutlich. Nach dem Nein…

Höherer Blödsinn

Ich arbeite in einem Beruf, in dem Erfahrung von grossem Wert ist. Das Schulsystem mit seinen vielen Verwaltungsebenen, Spezialaufgaben und einem immer komplexeren Angebot ist am Anfang kaum zu durchschauen.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Tüchtige Frauen

Vergangene Woche sprach sich der Nationalrat für zwei Wochen Vaterschaftsurlaub aus. Heute beträgt der Vaterschaftsurlaub gerade mal einen Tag. Aber schon die mickrigen zwei Wochen stiessen auf Widerstand.