Was kann die SP besser machen?

Am 20. Oktober wurde gewählt. Für die Grünen war es ein Tag zum Jubeln. Die SP hingegen hat klar verloren. Was hat die SP falsch gemacht? Hätte sie es überhaupt besser machen können? Was bedeutet dies für die zukünftige Politlandschaft? Diesen und anderen Fragen gehen folgende Wahlanalysen nach:

Jacqueline Fehr glaubt, dass es gelingt, mit den Grünen eine sinnvolle Arbeitsteilung vereinbaren zu können, so dass beide künftig profitieren.

Reda El Arbi findet, die SP müsse moderner kommunizieren.

In Basel habe die SP den Mittelstand erfolgreich angesprochen, meint Pascal Pfister.

Es habe eine Kampagne gefehlt, so die Einschätzung von Matthias Erzinger.

Werner Kallenberger plädiert für eine radikale rotgrüne Politik.

Die SP braucht mutige und konkrete Projekte, meint Vera Ziswiller.

 

 

Weitere Analysen folgen.