Zwei Kandidatinnen

Am Samstag, 2. Juli wählen die SP-Frauen* anlässlich ihrer ausserordentlichen Mitgliederversammlung eine neue Co-Präsidentin aus der Deutschschweiz zur Ergänzung der bereits gewählten Nationalrätin Cesla Amarelle aus dem Kanton Waadt. Die Mitgliederversammlung findet in Bern statt.

Für das Amt kandidieren Ursula Schneider Schüttel, Anwältin aus dem Kanton Freiburg, und Natascha Wey, Gewerkschaftssekretärin aus dem Kanton Zürich. Ursprünglich war geplant, die beiden Kandidatinnen an dieser Stelle in einem Streitgespräch aufeinander treffen zu lassen. Aufgrund von Terminschwierigkeiten war ein gemeinsames Treffen allerdings nicht möglich. Deswegen entschieden wir uns schliesslich, beiden Kandidatinnen dieselben Fragen von Tobias Urech zur schriftlichen Beantwortung zu überlassen. Wieviel Raum Natascha Wey (Interview hier) und Ursula Schneider Schüttel (Interview hier) der Beantwortung der einzelnen Fragen einräumten, war den Kandidatinnen selbst überlassen; sie hatten bei dieser ‹Koproduktion› lediglich eine maximale Zeichenzahl für den Text als Ganzes einzuhalten. Ihre Antworten sind hier folglich auch unredigiert bzw. lediglich korrekturgelesen wiedergegeben.

An der Mitgliederversammlung vom nächsten Samstag wird nebst einer neuen Co-Präsidentin auch ein vakanter Sitz in der Geschäftsleitung neu besetzt. Für diesen kandidiert die Zürcher Nationalrätin Min Li Marti.

Die Redaktion

nach oben »»»