Schlagwort netto-null-ziel

Schnauze voll

Das neue Jahr war grad mal fünf Tage alt, und schon wurde die dümmste Schlagzeile 2024 gedruckt: diejenige von der Jugend, die den grössten ökologischen Fussabdruck habe.

Um(ver)kehren glokal

Nach der nationalen Anti-Klimawahl und vor der Weltkonferenz in Dubai ist es nicht leicht, sich an alternative Ansätze im Kleinen zu halten. Aber auch lokales Umkehren bringt globale Gewinne.

Thema mit Variationen

Erstens: In einem Interview in der ‹NZZ am Sonntag› vom 8. Mai macht der Chef des Agrarkonzerns Syngenta, Erik Fyrwald, eine inte­ressante Aussage: Er erklärt, die Menschen in Afrika müssten Hunger leiden, weil hierzulande immer mehr Menschen Bio-Lebensmittel konsumieren wollten. Zweitens: Am kommenden Sonntag stehen sowohl in der Stadt wie auch im Kanton Zürich Vorlagen zum Klimaschutzziel Netto-Null zur Abstimmung. Drittens: Die seit 30 Jahren von Rot-Grün regierte Stadt Zürich fasst in Sachen Velofreundlichkeit erneut die Rote Laterne.