Schlagwort Kino

Universell

Die Hochzeit der Pantomime ist vorüber, wohingegen die Ausdruckskraft der Geste sträflich unterschätzt wird.

«2 Millionen Homosexuelle geheilt»

Die Filmauswahl der 25. Ausgabe des queeren Filmfestivals «PinkApple» zwang sein Publikum zur selbstkritischen Reflektion, ermahnte es zu Geschichtsbewusstsein und verführte es zum schwelgerischen Träumen.

Regimekritik

Ist der Mensch fähig, eine Wahrheit anzuerkennen, oder ist er bloss ein Opfer der Umstände?

Romeo & Romeo

Dem Schweigen fehlt die Kraft, Missstände zu verändern. «Wet Sand» ist ein Appell, Ängste zu überwinden.

Was bleibt?

Ein Paar, zwei Leben, das Ende. Gaspar Noé stellt den Lebensabend in «Vortex» als nur schwer erträgliche Prüfung dar.

Fassade

Ryusuke Hamaguchi verbindet drei völlig verschiedene Kurzfilme über japanisches Sozialverhalten.

Bigotte braune Bagage

Weil satirische Angriffe auf die Scheinheiligkeit mit der Florettspitze so leicht gönnerhaft weggelächelt werden können, wählte Manfred Deix (1949 – 2016) den Zweihänder der derb grotesken Überhöhung für seine Karikaturen. Mit «Rotzbub», dem ersten österreichischen Animationsfilm überhaupt, erfährt er formal wie inhaltlich eine letzte Ehrung.

Eindringlich

Tatsächliche Dramen benötigen keine dramatische Übersteigerung. Die harte Realität ist brutal genug.

Doppelleben

Auf Basis von Tagebüchern stellt «Loving Highsmith» den Menschen hinter der Promiautorin vor.

Irrtum

Ein längerer Aufenthalt und Sprachkenntnisse machen niemanden zu Ortsansässigen.