Freiheitsrausch

Die Bilder von Robby Ryan suggerieren eine unmittelbare Teilnahme, und die Musik verströmt ein allen reellen Zwängen entrücktes Freiheitsgefühl. Nur schon formal ist «American Honey» von Andrea Arnold («Red Road», «Fish Tank») ein rauschhafter Reigen, der den magnetischen Sog, der die Hauptfigur Star (Sahsa Lane) wie einen Coup de foudre erwischt und mitreisst, sagenhaft auf die Leinwand überträgt. Die Erstbegegnung der heranwachsenden jungen Frau mit der durchs Land ziehenden jungen Truppe, die anstelle der Kindseltern die Verantwortung für zwei Kleine übernehmen muss, wirkt auf sie als unbekanntes, begehrenswertes Gefühl von Freiheit bereits elektrisierend. Eine Steigerung dieser ekstatischen Verheissung kennt nur noch ihr erstes amouröses Brennen für Jake (Shia LaBeouf). Die bunte Spass­truppe würde durch die Lande ziehen und Zeitschriftenabonnements verkaufen, aber hauptsächlich wäre ihr Leben eine einzige ausgelassene Feier, wird als ausgedeutschte Verlockung für Star gar nicht mehr benötigt. Sie ist hin und weg und wild entschlossen und steht am Folgemorgen mit Sack und Pack am Strassenrand. Die alle dominierende Chefin Krystal (Riley Keough) will bloss wissen, ob sie jemand vermissen werde. Kaum verneint dies Star, geht die Reise los. Und genau wie in Pinocchios Reise ins Spielland entwickelt sich auch die Glitzerfassade in «American Honey» zusehends in eine zweigeteilte Realität. Lügen und Tricksen, um die Abos loszuwerden, sind hierbei noch die harmloseren Schattenseiten. Denn die Regeln sind annähernd sektiererisch streng, und wer keinen Gewinn einfährt, wird in allwöchentlichen Ritualen von den anderen verdroschen. Auch die körperliche Zuneigung zu Jake muss Star mit mindestens noch der Chefin teilen, was ihre Rolle zusätzlich exponiert. Andrea Arnold glückt – nach dem realen Vorbild solcher jugendlicher Verkaufstrupps in den USA – eine ausnehmend feinfühlige Wiedergabe eines zuletzt erbarmungslosen emotionalen Wechselbades, das gefühlte Freiheit mit Gehirnwäsche und Drill genauso wie das Aufgehen in einer Gruppendynamik mit dem inneren Bedürfnis nach Eigenverantwortung in eine Korrelation bringt, die zuletzt den Kern eines absoluten Widerspruchs offenbart. Star steht vor der Wahl …

 

«American Honey» spielt in den Kinos Arthouse Movie, Capitol.

nach oben »»»