November, 2021

Ein neues Medium

«Nach der Natur» versammelt Originale aus rund sechzig privaten und öffentlichen Sammlungen aus den Anfangsjahren der Fotografie in der Schweiz. Was daraus alles ablesbar wird, ist Technik-, Gesellschafts- und Kunstgeschichte in einem. Eine Reise durch die Zeit.

Bührle, Wellenbad, Stadtpolizei

Der Zürcher Gemeinderat will aus dem Dolder-Bad wieder ein Wellenbad machen und nimmt einen Bericht zum Diversity-Management im Sicherheitsdepartement zur Kenntnis.

Müssen Zürcher Nachtschwärmer flirten lernen?

Von Mai bis heute verzeichnet das neue Meldetool der Stadt «Zürich schaut hin» 827 gemeldete Belästigungen. Wie man im zürcherischen Nachtleben gegen Belästigungen vorgehen kann, wurde an einer Podiumsdiskussion im Labor fünf ausdiskutiert.

Rausch

Es war ein früher Samstagabend und es lag etwas in der Luft. Ich stand in einer der Schlangen vor den Kassen im Coop am Lochergut, nur kurz zuvor hatte ich einem betrunkenen Koloss von Mensch, der neben mir wie ein gefällter Baum zu Boden gestürzt war, wieder auf die Beine geholfen. Weil er seinen Korb mit dem Dosenbier umklammerte und nicht aus der Hand geben wollte, musste ich ihn sozusagen einarmig aufstellen, es gelang nach vielen Versuchen.

Anti-feministischer Rückschlag von Wladiwostok bis Bern

Feministische Bewegung und LGBTQ-AktivistInnen erleben in autoritären Staaten viele Repressionen, gerade in Osteuropa. Im Gespräch mit Simon Muster erklärt die Politikwissenschaftlerin Dr. Leandra Bias, welche Strategie dahintersteckt und wie Sie die Frauensession erlebte.

Experimentell

Der Behandlungsansatz von «Vogt» ist volle Pulle 1960er/70er-Zeitgeist, die Fragestellung dafür universell.

Günstigere Abos und mehr Grün

Der Zürcher Gemeinderat will den Zugang zu den Velostationen vereinheitlichen und vergünstigen. Auch Vorstösse für mehr Grün stiessen am Mittwoch auf Anklang.

Urvertrauen

Alejandro Telémaco Tarraf glückt das Kunststück, allein mit cinéastischen Mitteln alles zu erzählen.