September, 2021

Gedenken an ein dunkles Kapitel

Mit einem Video und Buch sollen der Opfer des Nationalsozialismus mit Zürich-Bezug gedenkt werden. Es handelt sich hierbei um ein Projekt der IG Transparenz, das ein dunkles Zürcher Kapitel dokumentiert und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Gretchenfrage

Die Dialektkomödie «Die Niere» hinterfragt den 08/15-Liebesschwur auf seine tatsächliche Aufrichtigkeit.

Melden statt bewilligen

Statt einer Bewilligungspflicht für Demos möchte die Mehrheit des Zürcher Gemeinderats eine Meldepflicht einführen. Zudem hat das Parlament ein Postulat der SVP für mehr Polizeikontrollen an Orten wie dem Niederdorf der dem Bellevue überwiesen.

Piepts?

Was ist los am Schauspielhaus? Wer sich an reaktionärem Scheiss reibt, dient letztlich dessen Verbreitung.

Kein Platz für Gleichberechtigung?

Wer Fussballspielen will, braucht vor allem eines: viel Platz. Eine Bachelorarbeit der Universität Zürich thematisiert jetzt die ungleiche Verteilung zwischen Männer- und Frauenfussballteams – obwohl sich die Stadt Zürich eigentlich der Gleichberechtigung verpflichtet hat.

Gespenster sind Sinnestrübungen

Es ist verrückt. Die Schlagworte der GegnerInnen der Schliessung einer weiteren Lücke in der gesetzlichen Gleichbehandlung aller, was die eidgenössische Vorlage «Ehe für alle» ist, werden als Zukunftsängste dargestellt, zeigen sich bei Licht betrachtet aber als Dämonen aus der Vergangenheit. Das ist doppelt irritierend.

«Jetzt müssen wir diese Gestaltungsmacht auch nutzen»

Nach 14 Jahren ist Kaspar Bütikofer (AL) per 31. August 2021 aus dem Kantonsrat ausgetreten. Im Gespräch mit Simon Muster blickt er auf die letzten Jahre kantonaler Gesundheitspolitik zurück – und hofft auf eine Zeitenwende in der Finanzpolitik.

Von Vielen und Wenigen

Ungleichheit, vorab materielle, ist überhaupt kein Problem. Das Problem ist höchstens, dass solche Sprüche nur von den Wohlhabenden kommen, kaum von den Habenichtsen. Ungleichheit, und wir reden hier nicht von der Banalität, dass wir alle etwas unterschiedlich sind, ist im Gegenteil eine halbe Katastrophe für eine Gesellschaft.