Juli, 2021

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Geschichte eines Kompromisses

«Früher war mehr Lametta», klagte einst Opa Hoppenstedt unter dem Weihnachtsbaum. Das gilt natürlich auch für die Politik. Diesen Anschein macht es zumindest, wenn man die jüngsten Abgesänge auf den historischen Parkplatzkompromiss liest. Vor allem jene aus der NZZ. 

Wünschenswert: ein œuil extérieur für den Feinschliff

Die Mehrheit der vierzehn ZHdK-Diplomfilme 2021 lassen sich grob in drei Kategorien unterteilen: Kurz & knackig, Kamera draufhalten und rätselhaft bleiben. Ausnahmen bilden ein recht klassischer Dokumentarfilm und eine Filmkomposition, worin die einzelnen Elemente klug miteinander in Einklang gebracht werden.   Aktuell scheint die langjährig zu beobachtende Erschwernis einer nicht gänzlich zuende gedachten Dramaturgie in…

Wo wollen «wir» hin?

Es gibt vielerlei Denkfabriken. Nicht immer ist transparent, wer dort was für wen produziert. Die derzeit beim Deutschlandfunk laufende Suche nach einem «Wir» und nach globalgesellschaftlich gangbaren Wegen in die Zukunft verdient als Modell medialer Aufklärung unsere Aufmerksamkeit.

Strassenraum für alle

Der Zürcher Stadtrat hat sich an seiner Sitzung vom Mittwoch den kommunalen Verkehrsrichtplan vorgenommen. Die Debatte wird heute Freitag fortgesetzt und höchst wahrscheinlich auch beendet.