Oktober, 2020

Ein Leben in ständiger Unsicherheit

Die wenigsten können sich vorstellen, nachts wach zu liegen, weil man um seine Existenz fürchten muss – und das trotz Job. Laut einer SECO-Studie aus dem Jahr 2017 befinden sich rund 2,5 Prozent der Erwerbstätigen in sogenannt prekären Arbeitsverhältnissen. Das jährlich stattfindende Armutsforum der Caritas widmete sich dieses Jahr dem Thema Prekarität und fragte nach Ursachen, aber auch nach Perspektiven. 

Banalität des Irrsinns

Ich versuche ja, das zu verstehen, ehrlich, aber einfach ist das nicht. Ich versuche zu verstehen, warum langsam aber sicher alle durchdrehen, bloss weil sie eine Maske aufhaben müssen und nicht mehr ganz alles so ausleben können wie das früher eventuell einmal war.

Kein Entrinnen

Die grosse Kunstfertigkeit iranischer Filmemacher wie Mohammad Rasoulof besteht darin, durch ihre poetische Erzählweise niederschmetternde Themen in eine einzig schwermütig stimmende Tonalität zu überführen und damit dem kritischen Hintersinnen erst einen Weg zu bahnen. 

Benutzt und belogen?

«Wir wurden von den Linken benutzt und belogen» – diese Aussage wurde von Mitgliedern des Klimastreiks gemacht und war Schlagzeile in vielen Zeitungen anlässlich des illegalen Klimaprotests vor dem Bundeshaus in Bern im September. Ein sehr happiger Vorwurf – was ist davon aus Sicht der SP zu halten? 

Eine historische Chance für die SP

Wie wird die SP wieder zum spannendsten politischen Ort der Schweiz? Das ist die entscheidende Frage, wenn die SP nun mit einem halben Jahr Corona-bedingter Verspätung ein neues Präsidium wählt.

Wahlrecht

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern, heisst es. Und nie scheint dieses Bonmot so wahr, wie wenn es um die wenn es um die US-Wahlen geht.

Ein Bild erzählt Quartiergeschichte

Wie sah es früher aus in der Stadt Zürich, wie in Aussersihl? Die Ortsgeschichtliche Kommission ist auf der Suche nach Bildern, Dokumenten und Erinnerungen.

Schwimmen lernen im Daten-Ozean

In ihrem Appell an die Politik fordert die Walliser Ärztin Monique Lehky Hagen,
Co-Präsidentin der kantonalen Ärztegesellschaften, zusammen mit Diego Kuonen, Professor für Statistik an der Universität Genf, eine nachhaltige Förderung der Datenkompetenz in der Bevölkerung. Wieso wir den Umgang mit Daten von Grund auf lernen müssen, erklärt sie im Gespräch mit Fabienne Grimm.