Mai, 2020

1980: D’Bewegig rüttelt Züri wach

Ende Monat jährt sich zum vierzigsten Mal der Aufbruch von 1980, «d’Bewegig». Sie hat das Leben in Zürich unumstösslich verändert, aus starrem Provinzialismus befreit. 1980 ist eine gesellschaftliche Zäsur , sie hat nachhaltige Spuren hinterlassen. Was ist damals passiert, wie ist es dazu gekommen, was ist daraus geworden?

Liebe Jolanda,

Wie geht es dir? Mein Selbstverständnis als Feministin ist zurzeit leider leicht angeknackst: Ein monumentales Schwergewicht, eine Kometin am feministischen Firmament hebt mit ihrer Gravitationskraft alle Diskurse aus den Angeln. Du kennst sie sicher, wir wollen sie MiBi nennen. Ihr avantgardistischer «Mamablog» hat sie zur Journalistin des Jahres gemacht (neu erhältlich in Buchform beim renommierten…

Wärmepumpe leasen statt Ölheizung kaufen

Letzte Woche stellte Baudirektor Martin Neukom (Grüne) an einer Medienkonferenz seinen «Klima-Deal» vor. Wie der Kanton damit seinem neuen Ziel von Netto Null CO2-Emissionen bis 2050 einen grossen Schritt näher kommt, erklärt Martin Neukom im Gespräch mit Nicole Soland.

Polarisierung

Seit Jahren ärgert mich eine gewisse Form der Politikberichterstattung, die eine falsche Äquivalenz mit Objektivität verwechselt. Diese beliebte Form geht wie folgt: Die einen sagen dies, die anderen sagen das, die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. Und gescholten werden die Polparteien, gelobt werden die dazwischen. Polarisierung ist in dieser Lesung immer schlecht, Kompromisse sind…

Kultur ist auch ein Wirtschaftsfaktor

Die Liste der Kulturverbände und Organisationen hinter der Taskforce «Corona Massnahmen Kultur» ist lang – von A wie AutorInnen der Schweiz bis V wie Visarte. Gemeinsam fordern sie eine Verlängerung der Unterstützungsmassnahmen des Bundes, wie Taskforce-Mitinitiantin Sandra Künzi im Gespräch mit Suzanne Zahnd erklärt.

Rückkehr

Im Spamfilter landen keine Angebote für Penisverlängerungen mehr, sondern für Masken. Zum Schnäppchenpreis, versteht sich. Das beweist, dass sich die Leute trotz Corona nicht ändern: Billig ist immer noch die Hauptsache.

Was macht Schule nach dem Virus?

Seit dieser Woche rollt der Schulbetrieb in Kindergärten und Primar- und Sekundarschulen der Stufe 1 wieder an. Der wichtige Schritt in Richtung Normalität birgt Risiken und Nebenwirkungen, denn die behördlichen Regeln sind nicht immer einhaltbar.

Fünf Parteien im Abseits

Ich habe mich schon lange nicht mehr so geärgert wie über die Fraktionserklärung von SP, SVP, FDP, GLP und AL zu den Schulen, die Markus Späth (SP und ehemaliger Kantonsschullehrer) am Montag im Kantonsrat verlas: Weniger des Inhalts als des Tons wegen, mit dem Silvia Steiner als Bildungsdirektorin des Kantons Zürich und als Präsidentin der…

Viel Grün, mehr Freiheit

Auf Esther Guyer folgt Thomas Forrer: Was sich der neue Fraktionspräsident der Grünen im Kantonsrat vorgenommen hat, erklärt der Literatur- und Kulturwissenschaftler, Hobby-Gemüsegärtner, zurzeit Homeschooling-Lehrer und Präsident der Grünen Bezirk Meilen im Gespräch mit Nicole Soland.