September, 2016

Rechtsstaat mit Fragezeichen

Nekane Txapartegi sitzt in Auslieferungshaft in Dielsdorf. Der spanische Staat verurteilte sie wegen Unterstützung der baskischen Terrororganisation ETA. Doch es gibt Berichte über Folter in spanischen Untersuchungsgefängnissen – nun musste sich auch der Bundesrat dazu äussern.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Hängt Obwalden Zürich ab?

Dass die bürgerlichen Politiker im Kanton im Bezug auf die Kinderbetreuung nicht ganz im 21. Jahrhundert angekommen sind, zeigt sich nicht nur an ihren unverständlichen Kampagnenmotiven.

Europe has arisen – Europa steht

Vor 70 Jahren hielt der britische Kriegspremier Winston Churchill, ein eigenständiger Konservativer, in Zürich seine berühmte Rede «Let Europe arise».
Am 23. September findet in Erinnerung an diese historische Rede ein doppelter Gedenkanlass im Kaufleuten und auf dem Münsterhof statt. Im Kaufleuten spricht Stadtpräsidentin Corine Mauch. Diese Rede druckt P.S. exklusiv ab.

«Die Zukunft beginnt jetzt»

Die unzulänglichen Ausrufe der Wutbürger verknüpfen Sibylle und Michael Birkenmeier in Wortwitz und Liedern mit den gleichfalls ohnmächtigen technokratischen Beruhigungsansätzen zu einer beherzten finalen Quasibanalität: Gegen das Flüchtlingselend hilft das Vereinen von Kopf, Hand und Herz.

Bild von Markus Kunz

Heimat first

Heimat ist gleichermassen ein reaktionäres Denkschema geworden wie zugleich ein innovativer Denkansatz. Denn mit dem Begriff lässt sich sowohl gegen «die Fremden» wettern, als auch den entfesselten Handel kritisieren. Natürlich steckt darin aber mehr als Heimatplunder und Edelweiss.

Ein gutes Jahr

Letztes Jahr sanken die Sozialausgaben in Winterthur von 111,2 auf 110,2 Millionen Franken. Als Trendwende sieht das der zuständige Stadtrat Nicolas Galladé noch nicht. Doch er hat einige Hoffnungsschimmer.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Krisen und Kommunikation

Es ist immer einfach, mangelhafte Kommunikation zu kritisieren. Doch es gibt auch Beispiele, in denen Kommunikation einen Unterschied macht – zum Guten wie zum Schlechten.

Zwischen zwei Welten

Manchmal ist es schwer, zwischen den beiden Welten noch Verbindungen zu finden. Die in meinem Kopf passt nicht zum Geschehen rundum.