April, 2016

Die leidige EU-Frage

  Die Europa-Frage spaltet die Linken. So viel auch für ein europäisches Miteinander spricht, so viel spricht gegen die EU, die als kapitalistisches Konstrukt der neoliberalen Wirtschaftsordnung in die Hände spielt.   Daniel Vischer   Für die Sozialdemokratie und die Grünen war der EU-Beitritt lange eine Herzensangelegenheit. Es galt das Motto, wer nicht für den EU-Beitritt ist, ist nationalistisch und verhindert, dass sich die europäische Aufklärung europaweit durchsetzt. Der EU-Beitritt galt auch als das europapolitische Gegenkonzept gegen die SVP. Da ich bislang nie für den EU Beitritt war, stand ich immer etwas im Abseits. Bei den Grünen kam noch eine…

Mit einem neu gestalteten Europa

Die Erosion der Demokratie, der Verlust der Freiheit und wie beide mit einem neu gestalteten Europa wieder aufzubauen wären.   Andi Gross   Mehr Puff ist schwierig vorstellbar. Die Welt ist aus dem Ruder. Seit 1945 gab es noch nie so viele Flüchtlinge, die vor Gewalt Schutz suchen müssen. Noch nie ist die Kluft zwischen…

Den Traum von der «Paradiesli-Schweiz» überwinden

Unzeitgemässer könnte eine EU-Beitritts-Debatte, wie sie diese P.S.-Nummer anregt, wohl kaum kommen. Aber ist die Lösung neuer Nationalismus?    Balthasar Glättli   Wer nach der Griechenland-Erpressung vor einem Jahr noch keine Zweifel haben sollte, ob die EU fit genug sei, um grosse Probleme im Interesse der Betroffenen zu lösen, muss spätestens seit der gescheiterten Bewältigung…

Mitgestalten statt Häme

Bei der schnellen Ausdehnung der EU wurde einiges nicht zu Ende gedacht oder zu Ende gebracht. Trotzdem ist Schadenfreude nicht angezeigt. Als Demokraten sollten wir mitgestalten, gerade jetzt, wo es schwierig ist.    Martin Naef   Was waren das eigentlich für Zeiten, als wir uns über einheitliche Krümmungen von Salatgurken und Bananen amüsiert haben? In…

Bild von Markus Kunz

Der! Die! Das!

Vieles, was nach Religion aussieht, ist in Wahrheit Politik. Auch das Händeschütteln.

Wochencartoon

Unser Cartoonist über eine andere Art von Flüchtlingskrise: Steuerflüchtlinge in Panama