September, 2015

Bild von Markus Kunz

Nüchterner essen

Zürich isst gerade. Didaktisch vorbildlich und wie immer nachhaltig. Essen ist mittlerweile definitiv ein Politikum – und fast noch etwas emotionaler als die momentanen Flüchtlingswellen. Aber meinetwegen, reden wir übers Essen! Hier ein paar Anmerkungen zu wichtigen Stichworten.

Die Energiewende beginnt im Kopf

Der Nationalrat hat sich bereits über die Energiestrategie 2050 gebeugt, nächste Woche ist der Ständerat dran. Wo sie die grössten Baustellen der Energiewende ortet, erklärt Katharina Prelicz-Huber im Gespräch mit P.S.

«Die Leute sind skeptischer als vor 15 Jahren»

Der Stadtrat will aus dem Elektrizitätswerk der Stadt Zürich EWZ eine öffentlich-rechtliche Anstalt machen, und die Post schafft ihre Lastwagen ab. Was AL-Kantonsrat Markus Bischoff davon hält, erklärt er im Gespräch mit P.S.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Daten-Ölscheiche?

Am Donnerstagabend moderierte ich ein Podium mit dem Titel «Überwachung aus linker Sicht». Die eigentlich interessanteste Frage konnte zum Schluss aus Zeitgründen nur andiskutiert werden: Ist der Staat eigentlich der Hauptschnüffler und das Hauptproblem? Oder sind es nicht eher die Privaten, die grossflächig Daten sammeln?

Radikaler Superlativ

Wir erleben im Moment Tage und Wochen des Superlativs. Des traurigen und dann auch wieder hoffnungsvollen Superlativs. Die Europäische Union erlebt die grösste Belastungsprobe ihrer Geschichte, wir sind Zeugen des grössten Flüchtlingsstroms seit dem Zweiten Weltkrieg.

Verträgt der Kirchenrat keine linke Frau?

Ginge alles mit rechten Dingen zu, müsste ihre Wahl in den Kirchenrat eine Formalität sein. Warum dem nicht so ist, erklärt die promovierte Theologin, Pfarrerin der Kirchgemeinden Zürich-Saatlen und -Schwamendingen und SP-Kantonsrätin Esther Straub im Gespräch mit P.S.

«Wohnen ist ein Grundrecht»

Am Montag diskutierten Gemeindevertreterinnen und Genossenschafter in Stäfa darüber, wie mehr günstiger Wohnraum entstehen kann. Warum das Thema selbst im fluglärmgeplagten Kloten aktuell ist, erklärt SP-Stadträtin, Kantonsrätin und Nationalratskandidatin Priska Seiler Graf im Gespräch mit P.S.