April, 2015

Volkshaus sucht Zukunftsvisionen

Seine früheren Existenzsorgen ist das Wädenswiler Volkshaus seit ein paar Jahren zwar los. Seine einstige Bedeutung als politisch und gesellschaftlich wichtiger Treffpunkt des Volkes allerdings ebenfalls – und das schon länger. An der Generalversammlung der Genossenschaft steht daher auch die langfristige Ausrichtung des Traditionshauses zur Diskussion.

EuropäerInnen, frisch vernetzt

Vom 9. bis 12. April fand in Winterthur der Kongress der YES (Young European Socialists) statt, der Dachorganisation aller europäischen sozialdemokratischen Jungparteien. Der Kongress ist das höchste Gremium der YES. Über 200 GenossInnen aus 49 Ländern beteiligten sich an regen Diskussionen über die nahe Zukunft der Organisation.

Wochencartoon

Roman Prelicz über den Kreislauf des Lebens beim Sechseläuten.  

Bild von Markus Kunz

Mehr statt besser

Kürzlich hab ich irgendwo gelesen, die Kolumne sei gewissermassen das Selfie der Printmedien. Das könnte heikel werden, denn weil ich ja ein Grüner bin, haben Sie jetzt vermutlich unanständige Gedanken, und damit liegen Sie immerhin halbrichtig.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Kein Wahlkampf, nirgends

Ein beliebtes Gedankenspiel von Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern ist die Vorstellung, man könnte doch einmal ganz darauf verzichten, überhaupt Wahlkampf zu machen. Einmal einen Wahlkampf zu machen ganz ohne Wahlkampf – ohne Flyer, Plakate, Inserate, Stand- und andere Aktionen. Dann würde man vielleicht merken, dass es gar keinen Unterschied macht.

Feuerwerk der boshaften Dialoge

Jean Genets «Die Zofen» ist (vulgo) einfach ein geiles Stück. Die zwei Stunden Hickhack unter Frauen, changierend zwischen Frontalangriff und Heuchelei, lassen einen durchwegs freudig auf den Stockzähnen grinsen.

Eine Lektion in Staatskunde

An der letzten Sitzung des Amtsjahres 2014/15 lehnte der Zürcher Gemeinderat am Mittwochabend die Überweisung zweier SVP-Postulate ab: Die Kosten des Polizeieinsatzes für die Räumung des Labitzke-Areals und die damit zusammenhängende Strassenblockade sollen die VerursacherInnen nicht übernehmen müssen.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Bessermachen

Letzthin war ich an einer interessanten Veranstaltung zum Thema Medien und Social Media. Ich konnte da den Fall P.S. präsentieren und berichten, was wir bezüglich Social Media so machen. Also quasi nichts.

Altpapier

Es ist immer das Gleiche, so kurz vor den Wahlen. Mein Gehirn verabschiedet sich in Richtung Panik, gänzlich absurde Szenarien erscheinen mir plötzlich durchaus möglich. 7 SVP-Regierungsräte? 20 SP-Sitze weniger im Kantonsrat? Oder sogar 25? Ich kann nur noch Wahlen denken, aber nicht mehr ganz klar.

Sich satt sehen

Die Überschaubarkeit des erstmaligen Einblicks ins bildnerische Werk von Meret Meyer Scapa steht in keinem Verhältnis zur Tiefe, in die man darin versinken kann. Einzig die gegen Null tendierende Informationslage über das Zustandekommen irritiert. Über Gebühr, wie sich herausstellt.