Mehr lesen

Schulraum und ESC

Der Zürcher Gemeinderat genehmigte ein Schulprovisorium und überwies zwei dringliche Vorstösse zur möglichen Durchführung des Eurovision Song Contests 2025 in Zürich.
Mehr lesen

Die silberne Garde des Klimakampfs

Die monatliche Zürcher Klimamahnwache zeigt, dass Aktivismus keine Altersgrenzen kennt. Bernhard Hasler im Gespräch mit Tim Haag über Konsum, kollektives Erwachen und Politikversagen.
Mehr lesen

Stadtparlamentarische Kulturkapriolen

Das Kulturförderungsdebakel in Winterthur ist perfekt. Das Stadtparlament hat am Montag die neuen Subventionsverträge an den Stadtrat zurückgewiesen. Zwar nicht mit dem von der vorberatenden Kommission beantragten Kürzungsauftrag um 500 000 Franken, sondern ‹nur› um 300 000. Damit haben die…

Politik

Raus aus der Komfortzone

Nach George Taboris «Mein Kampf» im letzten Jahr beschliesst das Theater Winterthur mit Thomas Bernhards «Der Theatermacher» die Saison zur grossen Freude erneut mit einem bösen Österreicher.

Bücher

Naiv und gewitzt

Der Polizist Koni Bühler, der in einer Kleinstadt im Mittelland amtet und viel lieber Bauer wäre, erhält zusammen mit seinem Freund, dem Werkmeister Bamert – die beiden kennen sich aus ihrer Zeit als Zöllner – vom Bürgermeister den Auftrag, einen Teil der Vorbereitungen für das 900-Jahresfest des Städtchens zu organisieren. Nur passt wenig zusammen. Die Urkunde, die das Gründungsdatum…

Haarsträubendes

Beim Recherchieren zu einem anderen Buch stiess ich auf ein zuvor übersehenes Mühle-Erstlesebuch. Es klang so amüsant, dass ich es nachbestellte. Kommentar der Pressevermittlerin: «Jörg Mühles Humor ist unschlagbar.» Stimmt! Plötzlich sind Vaters Haare weg, seine Haare, mit denen er ein ganzes Leben verbracht hatte, die mit ihm lesen, schreiben und rechnen gelernt hatten – auf und davon!…

Derb

Der zurückhaltende Ich-Erzähler verliess wegen seiner Homosexualität seine Familie auf dem Land. Sein Vater gehört zu den Grossbauern, seine Mutter ist verstummt. Die Schwester liebt ihren Mann, er sie auch, aber er ist notorisch untreu. Beide hängen an ihrem Sohn Daniel, der sich mit Toti, einem Flüchtling aus Syrien befreundet, was auch zur Freundschaft mit dem Grossvater führt, der mit…

Wer weiss, wer schwarz

Elf Romane hat die US-amerikanische Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Toni Morrison geschrieben und nur eine einzige Kurzgeschichte. «Rezitativ» ist 1983 erschienen und liegt jetzt erstmals auf Deutsch vor.  In Morrisons Texten geht es immer wieder um die Frage, wie die Hautfarbe unsere Wahrnehmung und unser Schicksal beeinflusst und wie sich die US-amerikanische Geschichte der…

Sprunghaft

Die österreichische Autorin Brigitte Knapp macht es zumindest mir nicht leicht, dem Sinne ihrer Erzählungen immer genau zu folgen. Dafür überrascht sie mit einer Folge von faszinierenden Wort- und/oder Satzfolgen, die Zug und Melodie aufweisen, auch wenn der inhaltliche Zusammenhang zumindest für mich nicht immer herstellbar ist. In der Titelgeschichte «Fischer am Berge» geht es immer…

Soziale Heimatpartei

Die beiden Journalisten Gernot Bauer und Robert Treichlerbefassen sich in ihrem Buch mit Herbert Kickl, dem Vorsitzenden der Freiheitlichen in Österreich, einem Rechtspopulisten mit intakten Chancen, die kommenden Nationalratswahlen zu gewinnen. Im zweiten Teil geht es um Rechtspopulismus in Europa. Das Buch bietet im ersten, weitaus längeren Teil sehr viele Fakten zum Lebenslauf des 1968…

Kultur

Mehr lesen

Erinnern

Unvermögen, Verdrängung und Verweigerung. Das menschliche Erinnern als Falle.

25 Jahre sind nicht genug …

P.S. feiert eigentlich seinen 25. Geburtstag. Aber es könnte der letzte sein. Wir brauchen Ihre Hilfe.