Category Politik

Fachmann gegen Klima-Krise

Der grüne Regierungsratskandidat Martin Neukom präsentierte am Dienstag an einer Medienorientierung seinen «Klima-Plan», mit dem er die Klima-Krise stoppen will. Er setzt auf Technik und Rahmenbedingungen und nicht auf die Moral des Verzichts.

Front

Europa? Europa!

Braucht die Schweiz ein Rahmenabkommen? Ist der vorliegende Vertrag ein guter Deal für die Schweiz? Und wie soll sich Europa noch weiterentwickeln? Diese und weitere Fragen erläutern die beiden überzeugten Europäer Nicola Forster, Präsident des Think Tanks foraus (Forum Aussenpolitik) und Co-Präsident der GLP, und Martin Naef, SP-Nationalrat und Co-Präsident der neuen europäischen Bewerbung NEBS im P.S.-Gespräch mit Min Li Marti.

Für gute und faire Lösungen

Als Schulpräsident von Pfäffikon weiss Hanspeter Hugentobler wie sich der Druck auf das Bildungswesen in den letzten Jahren verstärkt hat. Er setzt sich für mehr Ressourcen an den Zürcher Schulen ein und erklärt im Gespräch mit Zara Zatti, wie ein Mittesitz im Regierungsrat zu mehr fairen Kompromissen führen würde.

«Ich würde auf mehr Transparenz setzen»

Ihre Chancen, Regierungsrätin zu werden, sind intakt: Darüber, wie SVP-Nationalrätin und Kommunikationsberaterin Natalie Rickli die steigenden Gesundheitskosten, aber auch das Thema häusliche Gewalt angehen würde, gibt sie im Gespräch mit Nicole Soland Auskunft.

Klimademonstrationen hier, Autodemonstrationen dort

Klima- gegen Autoschutz, Junge Elite gegen Mittelstand, Umwelt- gegen Sozialpolitik. Lassen sich die Demonstrationen von Schülern gegen Klimawandel und Proteste von Automobilisten gegen Dieselverbote und höhere Treibstoffsteuern miteinander verknüpfen?

Nach dem Namensstreit – vor den Wahlen

Das griechische Parlament sagte Ja zum strittigen ‹Mazedonien›-Abkommen: Ein Streit von 28 Jahren könnte zu Ende gehen. Ministerpräsident Alexis Tsipras hat einen historischen Erfolg erzielt. Doch Nationalisten in beiden Ländern gefährden eine Lösung des Konflikts.

«Nur linke Klientel berücksichtigt»

Ob es in der Politik um Amphibien im Eigental, die Renaturierung von Gewässern oder die Sozialhilfe geht – wichtig ist ihm stets eine saubere Güterabwägung, wie der Kantonsrat und Landwirt Hans Egli (EDU) aus Steinmaur im Gespräch mit Nicole Soland erklärt. Deshalb ist für ihn auch klar, wie es nach dem Nein des Kantonsrats zum Kasernenareal weitergehen soll.

Mehr Politik, viel mehr SVP

Immer mehr Politik, vor allem aber: Immer mehr SVP-Politik. So lautet das Fazit einer Auswertung des redaktionellen Teils der ‹Winterthurer Zeitung› zwischen März 2017 bis Dezember 2018. Die Studie des Vereins für Medienvielfalt widerlegt die Beschwichtigungen durch die Herausgeber bei der Übernahme der Zeitung durch Christoph Blocher 2017.

«Die Zusammenarbeit intensivieren»

Kanton und Stadt Zürich scheinen sich mitunter in verschiedenen Welten zu bewegen. Warum er dennoch optimistisch in die Zukunft der beiden ungleichen Partner blickt, erklärt Thomas Vogel, Fraktionspräsident der FDP im Kantonsrat und Mitglied der Geschäftsleitung des Bezirksgerichts Zürich, im Gespräch mit Nicole Soland.

Mehr als Kleinigkeiten verbessern

Der Korruptionsskandal bei der Beamtenversicherungskasse BVK führte zu Vorstössen im Kantonsrat; verlangt wurden etwa einheitliche Regeln für freihändige Vergaben. Warum «Hinschauen» wichtiger ist als möglichst ausgefeilte Strukturen, erklärt Walter Angst, Zürcher AL-Gemeinderat und Leiter Kommunikation des MieterInnenverbands Zürich, im Gespräch mit Nicole Soland.