Category Politik

GenossInnen, jetzt gehts ums Geld!

So verfasste Serge Gaillard als Direktor der Eidgenössischen Finanzverwaltung im Auftrag von Bundesrat Maurer zusammen mit dem stellvertretenden Direktor der SNB die Botschaft gegen die Vollgeldinitiative und liess am Medienseminar vom 4. April verlauten, dass «Banken die Kundengelder als Kredite weitergeben». Dieser Falschaussage widersprechen selbst einzelne Banken und vor allem die Deutsche Bundesbank.

Zivilcourage

Was ist eigentlich Zivilcourage? Und warum ist sie so wichtig, dass sich die Stadtpolizei Zürich und die VBZ während der am Dienstag gestarteten und zwei Jahre dauernden Kampagne «An-drea kann HEH! Und du?» darum kümmern wollen, sie den Menschen näher zu bringen?

SP räumt weiter ab

Den Wermutstropfen vorab: In Winterthur hat es SP-Stadträtin Yvonne Beutler im 2. Wahlgang nicht geschafft, den Sitz des amtierenden Stadtpräsidenten Michael Künzle (CVP) zu erobern. Nachdem sie im ersten Wahlgang das mit Abstand beste Resultat aller StadträtInnen erzielt hatte, konnte sie beim zweiten Mal nicht nachdoppeln.

Aus der kleinen Tonhalle

Im Zuge unserer Sammelaktion stellen wir unsere drei ständigen Redaktionsmitglieder und unsere Praktikantin vor. Dieses Mal schreiben wir über den Mitbegründer des P.S. – Koni Loepfe.       Tobias Urech     Wer in Konis Büro eintritt, fühlt sich sogleich wie in einer anderen Welt. Umgeben von Büchern und CDs erklingt aus den Lautsprechern…

Kirchen zur Verantwortung ziehen

Welche Friedensverantwortung haben Religionen? Im Anschluss an ihre Generalversammlung vom 22. März lud die ökumenische Bildungsinstitution Plusbildung fünf Leute ein, um diese Frage zu debattieren.

«Mehr Mut, klar Farbe zu bekennen»

Ich komme aus Wetzikon und lebe seit fünf Jahren in Uster, deshalb stechen mir die Fortschritte ins Auge, die Uster im Vergleich mit Wetzikon vorzuweisen hat. Ein neues Konzept allein reicht jedoch nicht: Es braucht auch den politischen Willen, das Konzept umzusetzen, also auch mehr Mut, klar Farbe zu bekennen.

Der Fischotter kehrt zurück

Verschmutzte Gewässer, schwindender Lebensraum und Fischbestand und sogar gezielte Jagd hatten dazu geführt, dass der Fischotter 1989 in der Schweiz für ausgestorben erklärt wurde. Doch seit 2009 sind wieder vereinzelte Spuren des Tieres erkennbar – dies und die Sichtung einiger Jungtiere werden als gute Zeichen dafür aufgefasst, dass der Fischotter dabei ist, sich wieder in der Schweiz anzusiedeln.

Immer wieder P.S.

Es war ein verschlungener Weg, den Nicole schliesslich zum P.S. führte, obwohl sie eigentlich schon von Anfang an dabei war. Doch der Reihe nach …

Was darf Kultur kosten?

Im Rahmen der Montagsreihe im «Kosmos» kam am Montagabend SVP-Regierungsrat und Finanzdirektor Ernst Stocker nach Zürich, um mit SRF-Moderatorin Monika Schärer über die zukünftige Finanzierung der Kulturförderung zu diskutieren. Anschliessend stellte er sich den Fragen des Publikums.

Stabil gute Finanzen

Die Zukunft sieht gut aus: Der Finanzplan, in dem alle geplanten Ausgaben aufgeführt sind, rechnet in den nächsten Jahren mit Defiziten in der Grössenordnung von 100 Millionen Franken. Verändert sich also nichts Grundlegendes, genügt eine normale Arbeitsleistung des Finanzverantwortlichen Daniel Leupi, um mindestens ausgeglichene Budgets zu präsentieren.