Category Kultur

Sturmgerede

Die Lecture-Performance «Die Mondmaschine» von «Mass und Fieber (Ost)» erinnert an die Vorgehensweise von «The Yes Men», die erstmals 2005 im Film von Dan Ollman und Sarah Price einer etwas bereiteren Öffentlichkeit ins Bewusstsein gebracht wurde.

So gesehen, ergibts Sinn

Statt die Faust im Sack zu ballen, ermöglichte eine (natürlich streng wissenschaftliche) Andersbetrachtung der Ursprünge von Alltagsärgernissen sogar, das eigene Gemüt zu erhellen. Patti Basler hat die Anleitung dazu.

Freiheit besetzen

Min Li Marti und Jean-Daniel Strub geben das Buch «Freiheit» heraus, das Artikel mit Zwischenrufen zu Grundsätzen und zur Geschichte der Freiheit enthält und die Linke und insbesondere die SP auffordert, den Begriff und die Praxis auch für sich zu beanspruchen.

Staatskunst

Wenn die Obrigkeit dirigiert, was Kunst ist und was nicht, wirds eng für die Fantasie. Also gilts dagegenzuhalten.

Erinnern

«Vaters Aktentasche» ist ein Versuch des Erinnerns, was durch mehrere Fluchten und die Jahre erschwert ist.

Hongkongs Protest- Alltag im Fokus

Wer sich ein Bild von den Protesten in Hongkong machen möchte, sollte die Ausstellung in der Photobastei besuchen. Stand with Hongkong Journalists zeigt über 50 Bilder von Fotojournalisten aus Hongkong.

Ein bunter Strauss an Möglichkeiten

Kryptisch   «Sudden Rise» bildet (vermutlich) die Gleichzeitigkeit des ewigen Gut/Böse-Widerspruch multimedial ab.   Für Performances oder Tanz aus den USA gilt es zu berücksichtigen, dass dort Auseinandersetzungen mit Pathos und stilisierter Körperlichkeit keine zwingende verinnerlichte kritische Distanz oder Brechung einer Übertreibung benötigen, was aus mitteleuropäischer Sicht tendenziell irritierend wirken kann. Das ewige Dilemma der…

Freier Wille oder Konditionierung

Technisch ist der humanoide Roboter von Thomas Melle und Rimini Protokoll nicht raffinierter als ein Lichtschaltpult, das sich programmieren lässt. Seine Form könnte irritieren, aber es ist der Stückinhalt, der verstört.

Taranto – die Schönheit am Ionischen Meer

In die Ferien nach Taranto fahren? Abwegig! Wirklich? Taranto ist heute, wenn überhaupt als Industrie- oder Hafenstadt bekannt, aber hinter der hässlichen Fratze verbirgt sich eine Stadt in vollendeter Schönheit.

Mesela – Verein für den Nahen Osten

Thomas Loosli   Der Künstler Werner Neuhaus hat zusammen mit der Projektinitiatorin Özlem Yasar den Verein Mesela gegründet, der sich zum Ziel gesetzt hat, mittels Kunst einen Dialog mit Menschen in Rojava (Syrien) und in Shingal (Irak) zu schaffen.   Werner Neuhaus hat Hände, die verraten, dass er handwerklich arbeitet. Seit über 20 Jahren lebt er im Emmental als Bildhauer, Älpler und Landwirt. Ein Besuch in den kurdischen Gebieten von Syrien und Irak letztes Jahr hat bei Neuhaus Bewunderung für die Vitalität der Menschen in diesem Krisenherd ausgelöst. Das Kunstprojekt POTS hat er mit der in Langenthal lebenden Kurdin Özlem…