News

Orientierung

Die seit Anfang Jahr verantwortliche Direktorin des Fotomuseums Winterthur, Nadine Wietlisbach, nutzt das Jubiläum zur gross angelegten Reflektion über die Verortung der Institution in der Zukunft.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Bundesrätinnen

Die Spannung blieb kurz an diesem Mittwochmorgen. Dabei hatten sich die Medien und einige Fraktionen (darunter auch die SP) alle Mühe gegeben, es noch spannend zu machen.

Migration mit oder ohne Pakt

Noch scheint der UNO-Migrationspakt vor allem Stoff für politisches Geplänkel oder Gepolter zu sein. Doch er macht die globale Dimension der Probleme sichtbar. Ein vielfach provozierendes Buch zeigt, was in weiteren Diskussionen an Grundsatzfragen dringend mit auf den Tisch muss. Auch diese «Kritik der Migration» ist kritisch zu lesen.

«Im Vordergrund steht klar die Vernetzung»

Seit rund drei Monaten ist im Stadtzürcher Parlament die Interessensgruppe Frauen Gemeinderat aktiv. Was die Frauen über die Fraktionsgrenzen hinweg verbindet und welche Ziele sie gemeinsam erreichen wollen, erklären die Co-Präsidentinnen Vera Ziswiler (SP) und Isabel Garcia (GLP) im Gespräch mit Nicole Soland.

Einsatz für Meinungsfreiheit

Die Journalistin Štefica Galic kämpft in Bosnien und Herzegowina gegen nationalistische Narrative und undemokratische Handlungen. Für ihren mutigen Einsatz wurde ihr am 2. Dezember der Johann-Philipp-Palm-Preis verliehen.

Auf den Spuren des Trotzkismus

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift «Aether» widmet sich den Nachlässen und Archiven von Schweizer TrotzkistInnen während des Kalten Krieges. Die Dokumente beleuchten die Geschichte eines Aktivismus, der in Vergessenheit geraten ist. Ab heute ist die Zeitschrift online abrufbar.

Alles da

Die noch nicht besprochenen fünf Stücke des diesjährigen «Tanzfestivals Winterthur» drehen sich alle in verschiedenartigster Weise um Sinnfragen und
sind in ihrer Überzahl sehr physisch, also Tanz im wahrsten Wortsinn.

Deutliche Niederlagen und ein Stimmungstest

Die SVP erlitt mit ihrer «Selbstbestimmungsinitiative» eine deutliche Niederlage, ebenso deutlich verloren ging das Referendum gegen die Versicherungsspione. In Schaffhausen und Winterthur gab es erfreuliche Nachrichten in der Bodenpolitik.

«Es entstanden vor allem zu viele überteuerte Wohnungen»

In der Dezember-Session behandelt der Nationalrat als Erstrat die Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen». Was die Initiative will und weshalb sie zur rechten Zeit kommt, erklärt der Fraktionspräsident der Grünen im Nationalrat und Vizepräsident des Schweizerischen Mieterinnen- und Mieterverbands, Balthasar Glättli, im Gespräch mit Nicole Soland.