News

Die graue Stadt

Anlässlich einer Hochzeit reise ich für wenige Tage nach Belgrad. Die Stadt ist keine Schönheit, überzeugt aber mit spannenden Kontrasten, roher Architektur und hinterlässt das Gefühl einer Zeitreise.

Ist der Algorithmus ein Künstler?

Am Mittwoch stellten Corine Mauch und Peter Haerle das insgesamt fünfte Kulturleitbild der Stadt Zürich für die Periode von 2020 – 2023 vor. Es ist das Instrument, um eine Gesamtschau der Kulturförderung möglich zu machen. Konkrete geldwerte Entscheidungen trifft der Gemeinderat weiterhin auf stadträtliche Weisungen hin.

«Populistische Tendenzen sieht man weltweit»

Die Wahl des EU-Parlaments vor zwei Wochen sorgte für eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse. Gleichzeitig ist das Thema Europa mit Hinblick auf das Rahmenabkommen auch in der Schweiz von grösster Aktualität. Was der Ausgang der Parlamentswahlen konkret bedeutet und welche Kritikpunkte an der EU berechtigt sind, erklärt Lukas Hupfer, Geschäftsführer von «foraus» – dem Thinktank für Aussenpolitik – im Gespräch mit Milad Al-Rafu.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Ach je, SPD

Wir werden wohl nicht mehr so schnell nach Berlin reisen, um von der SPD zu lernen. Ich bin aber immer noch überzeugt, dass es die Sozialdemokratie in Zukunft noch braucht: In Deutschland, England, Frankreich und der Schweiz. Ich bin auch überzeugt, dass sich das einmal wieder an der Urne zeigen wird. Dazu müssen wir nicht weit reisen, sondern vielmehr wieder zu uns finden.

1 Milliarde Stunden unbezahlte Arbeit

100 Milliarden Franken weniger Einkommen als Männer haben Frauen pro Jahr. Dies auch, weil sie zusammengerechnet eine Milliarde Stunden unbezahlt für die Betreuung der Kinder arbeiten. Die Zahlen sollen Eingang in die Wirtschaftslehre finden, fordert die «feministische Fakultät fem».

Im Kleinen und Grossen

In der Schweiz leben schätzungsweise 200 000 Personen, die sich nicht in einer Landessprache verständigen können. Sie sind darauf angewiesen, dass professionelle Dolmetscher sie begleiten, wenn sie sich in medizinische Behandlungen begeben.

«Die Vorstellung einer Klageflut ist reine Panikmache»

Schweizer Unternehmen sorgen immer wieder mit Menschenrechtsverletzungen oder Missachtungen von Umweltstandards für Aufsehen. Um diesen Problemen beizukommen, hat eine Allianz von 114 verschiedenen NGOs die Konzernverantwortungsinitiative lanciert. Im Gespräch mit Milad Al-Rafu erläutert Andreas Missbach, Mitglied des Initiativkomitees, welche Unternehmen betroffen sind und wie sich die Schweiz im internationalen Vergleich positioniert.

Wohneigentum– Privileg und gesellschaftliche Verantwortung

Der Hausverein Schweiz heisst neu Casafair. Welche Verantwortung Hauseigentum mit sich bringt, welches Potenzial an Wohnraum privates Eigentum bietet und was beachtet werden muss, dass alle davon profitieren können, darüber spricht Andreas Edelmann, Co-Präsident von Casafair im Gespräch mit Zara Zatti.