News

Geht’s mich was an?

“Selbstverständlich ist es Politik, wenn Care-Berufe (zu denen auch die Bildung gehört) kaputtgespart werden, wenn plötzlich Effizienz postuliert, ein Markt eröffnet, Rentabilität gefordert und eine sauteure Evaluations-Kaste etabliert wird.”

FDP: Für den Planeten?

Am Mittwoch präsentierte die FDP der Stadt Zürich ihren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels: Mehrere Vorstösse, die schnell umsetzbar und zudem noch kostengünstig sind, sollen eine erhebliche Senkung der CO2-Emission bewirken.

Netto Null – aber wie?

Vergangenen Samstag waren wieder grosse Klimademonstrationen. Die Forderung: Netto Null CO2 bis ins Jahr 2030. In verschiedenen Städten und Kantonen wurden entsprechende Vorstösse eingereicht. Doch ist dieses Ziel überhaupt möglich? Und wie?

Netto Null 2030 – 4 Strategien zur Umsetzung

Netto Null 2030 ist das richtige Ziel, wenn wir den Klimaschutz ernst nehmen. Nun braucht es rasch gezielte Umsetzungsmassnahmen. Wenn wir das schlau anpacken und auch den Handabdruck berücksichtigen, resultiert ein Plus für das globale Klima sowie die lokale Umwelt und Wirtschaft.

«Es ist die Gesellschaft, die den Jugendkult befeuert»

In ihrem neuen Dokumentarfilm «Les Dames» machten sich Véronique Reymond und Stéphanie Chuat auf, die Lebensrealität von fünf über sechzigjährigen Frauen abzubilden. Ihr Kampf gegen die Einsamkeit steht dabei im Zentrum. Im Gespräch mit Milad Al-Rafu reflektieren die Regisseurinnen unter anderem ihre eigenen Ängste, erklärten, wie man die Protagonistinnen eines Dokumentarfilmes respektvoll in Szene setzt und zeigten auf, wo eine kulturelle Grenze in der Schweiz verläuft.

Gedanken zur Woche von Min Li Marti

Freiheit und Waffen

Interessant scheint mir, wie also jetzt die Waffengesetz-GegnerInnen diesen amerikanischen Diskurs übernehmen, sich also amerikanisieren. Dabei sind sie nicht die Einzigen. Auch auf linker oder liberaler Seite stelle ich oft fest, dass amerikanische Debatten mehr oder minder unverändert übernommen werden. Auch wenn mich amerikanische Politik wohl überdurchschnittlich interessiert und mir jeder tumbe Antiamerikanismus fern liegt, finde ich diese Tendenz zuweilen bedenklich.

In den Hügeln von Südhebron

Ein Aspekt der israelischen Besetzung palästinensischer Gebiete in der Westbank, der viel zu selten thematisiert wird, ist der permanente, fortgesetzte Landraub, dem die palästinensische Bevölkerung ausgesetzt ist, die Grausamkeiten, die Schikanen. Jeden Samstag fahren Aktivistinnen und Aktivisten verschiedener Nichtregierungsorganisationen ins Gebiet von Südhebron oder in die Jordansenke, um den geplagten Kleinbauern, Bäuerinnen und Hirten beizustehen

By design or…

Und schon wieder ist es passiert. Einerseits das mit einem Grünen Regierungsrat namens Martin. Bloss, dass er gekommen ist um zu bleiben. Und andererseits haben SP, GLP, AL, EVP und Grüne gemeinsam eine dringliche Motion eingereicht, mit der der Stadtrat dazu verpflichtet wird, Zürich innert nützlicher Frist CO2-neutral zu machen.

Runder Tisch «keine Option»

Wie in der P.S.-Ausgabe vom 22. März beschrieben, wurden die BewohnerInnen des Brunauparks bezüglich ihrer Zukunft lange Zeit im Ungewissen gehalten. Nun haben sich die involvierten Akteure erstmals klar über Pläne rund um die Grossüberbauung im Park geäussert.

Fundamentale Erschütterung

Faszinierend und abstossend, frei von Gewissheit über Zeit, Raum, Wirklichkeit und Wahn, schwebt die zentrale Figur in Antonio Tabucchis «Für Isabel» im Nichts, getrieben von einem genauso rätselhaften Antrieb.