von Nicole Soland

Das Foto zeigt Ezgi Akyol, Kezban Yilmaz und Christine Seidler (von links), wie sie an einem Tisch vor leeren Kaffeetassen sitzen.

«Der Kampf der Frauen verbindet die Völker»

Am Sonntag steigt auf dem Kasernenareal das vierte Sakine-Cansız-Festival. Kezban Yilmaz und Adila Baran* vom Frauenverein Beritan, der das Festival mitorganisiert, und die Gemeinderätinnen Ezgi Akyol (AL) vom Komitee Brückenschlag Zürich-Diyarbakir und Christine Seidler (SP) erklären im Gespräch mit Nicole Soland, was es damit auf sich hat.

In der Mehrheit

Wann hat es das zum letzten Mal gegeben? Oder eher: Hat es das überhaupt schon mal gegeben? Dass man sich am Abstimmungssonntag die Resultate zu Gemüte führt und feststellt: Die Mehrheit hat den Stimmzettel genau gleich ausgefüllt, wie man es selbst getan hat.

«Wir müssen liefern, oder wir sind geliefert»

Mit dem Weltrekord beim Crowdfunding hat das Online-Magazin ‹Republik› einen super Start hingelegt. Wie es nun weitergeht, bis die erste Ausgabe erscheint, erklärt ‹Republik›-Mitgründer Constantin Seibt im Gespräch mit Nicole Soland.

Portrait von Guido Suter

Wer vertritt die ArbeitnehmerInnen?

Noch bis Ende Mai wählen die Versicherten der kantonalen Pensionskasse BVK ihre StiftungsrätInnen. Warum bisherige und neue ArbeitnehmervertreterInnen je mit eigenen Listen antreten und worüber sie sich sonst noch uneins sind, erläutern die KandidatInnen Guido Suter (bisher) und Andrea Fuchs-Müller (neu) im Gespräch mit Nicole Soland.

It’s the Mehrheit, Stupid!

Fassen wir zusammen: Dass ein Privater seine Häuser verlottern lässt, dennoch hübsch Miete verlangt, sie sodann der Stadt zu einem hohen Preis verkauft und die Transaktion obendrein so einfädelt, dass er ordentlich Steuern spart, ist und bleibt, nett ausgedrückt, unschön. Doch stört das die Bürgerlichen, die doch sosehr darauf aus sind, dass «pfleglich» mit Steuergeldern umgegangen wird? Anscheinend nicht. Sonst müssten sie die Steuergesetze ändern oder etwas gegen Mietwucher unternehmen.

«Den Graben, der uns angedichtet wird, gibt es nicht»

Zwischen Juso und SP 60+ liegen Welten – oder etwa doch nicht? Marianne de Mestral, Präsidentin SP 60+, und Juso-Schweiz-Präsidentin Tamara Funiciello tauschen sich anlässlich des europäischen Tages der Generationensolidarität von morgen Samstag im Gespräch mit Nicole Soland dazu aus.

Hier gibt es (fast) alles, was das Herz begehrt, und garantiert alles unverpackt: Blick ins «Foifi» in Zürich. (Bild: Nicole Soland)

Im Minimum… kei Plastik drum

Lebensmittel einkaufen, sie zu Hause auspacken und verstauen, ohne erst noch Plastikfolien, Kartonschalen etc. wegwerfen zu müssen? Doch, das geht – seit kurzem auch in Zürich.