von gastautorin

Land unter in Polen?

Wird die Klimakonferenz in Kattowitz – wie 2009 jene von Kopenhagen – zum politischen Desaster? War der Aufbruch vor drei Jahren in Paris eine grosse Illusion? Es ist daran zu erinnern, dass das Entscheidende anderswo geschieht und dass die realen Dramen fernab der globalen Treffen stattfinden, zum Beispiel auf pazifischen Inseln.

Offener Brief an die Seegemeinden

Letzten Sommer meinte ein Vertreter der Goldküstenbehörden sinngemäss: «Jahr für Jahr schicken wir unser hart erarbeitetes Geld den See und die Limmat runter, damit es dort in den Städten verprasst werden kann.»

Kritik an der Sozialhilferevision

Das Vernehmlassungsverfahren für die Revision des kantonalen Sozialhilfegesetzes läuft noch bis Ende Jahr. Verschiedene Hilfswerke und Beratungsstellen übten am Mittwoch scharfe Kritik am Gesetzesentwurf.

Der Stern des Weisen?

Passend zur Weihnachtszeit will ich mich heute mit dem Stern befassen. Jedoch nicht mit jenem von Bethlehem, sondern mit dem Stern, dem wir Linke seit einigen Jahren zunehmend begegnen, auch ab und zu im P.S.: dem sogenannten Genderstern. Ich mag ihn nicht, er stört mich beim Lesen, aber ist das ein Grund, ihn abzulehnen? Das…

Migration mit oder ohne Pakt

Noch scheint der UNO-Migrationspakt vor allem Stoff für politisches Geplänkel oder Gepolter zu sein. Doch er macht die globale Dimension der Probleme sichtbar. Ein vielfach provozierendes Buch zeigt, was in weiteren Diskussionen an Grundsatzfragen dringend mit auf den Tisch muss. Auch diese «Kritik der Migration» ist kritisch zu lesen.

Einsatz für Meinungsfreiheit

Die Journalistin Štefica Galic kämpft in Bosnien und Herzegowina gegen nationalistische Narrative und undemokratische Handlungen. Für ihren mutigen Einsatz wurde ihr am 2. Dezember der Johann-Philipp-Palm-Preis verliehen.

Auf den Spuren des Trotzkismus

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift «Aether» widmet sich den Nachlässen und Archiven von Schweizer TrotzkistInnen während des Kalten Krieges. Die Dokumente beleuchten die Geschichte eines Aktivismus, der in Vergessenheit geraten ist. Ab heute ist die Zeitschrift online abrufbar.

Skeptisch, optimistisch: ja/nein?

«Für intelligente Optimistinnen und konstruktive Skeptiker» – so der seit längerem verwendete Untertitel – sei der ‹Zeitpunkt› gedacht. Dieser innere Widerstreit zwischen Hoffen und Bangen, Wollen und Können ist auch sein eigentliches Thema. Dabei geht es um fast alles, von der hohen Politik bis zum täglichen Leben.

Gletscher sollten ein Menetekel sein

Im Dezember vor drei Jahren hat die Schweiz das Pariser Klimaabkommen zusammen mit 195 weiteren Staaten unterschrieben. Welche Massnahmen bisher getroffen wurden und wieso er zusammen mit dem Verein Klimaschutz die Gletscherinitiative ins Leben gerufen hat, erklärt der Umweltjournalist Marcel Hänggi im Gespräch mit Zara Zatti.