Abschied

In ihrem dritten Soloprogramm erzählt Olga Tucek auch Anekdoten. Bis zuhause nicht mehr erholen konnte sich der Schreibende über die darin wiedergegebene Publikumsreaktion: «Sie sind ja intelligent!» Nicole Knuth war als Zuhörende ebenfalls zugegen und ergänzte beim Rauchen spöttisch: «Du willst gar nicht wissen, was wir sonst noch zu hören bekommen.» Stimmt. Viel erspriesslicher ist, was «Knuth & Tucek» als satirisches Duo von der Bühne herab ihrem Publikum zum Grübeln und auf den Stockzähnen grinsen vor den Latz knallen. Peter Brunner, scheidender sogar-Leiter, hat sich die neuste Produktion des Duos als krönenden Abschluss seines Kleintheaterleiterdaseins gewünscht und erhält – wie das restliche Publikum auch, das eine Karte ergattert – eine abendfüllende Betrachtung über den Komplex der «Heimat». Fasten Your Seatbelt! Von Turbulenzen ist auszugehen. froh.

«Heimat – Ein Ammenmärchen», So, 10. bis So, 17.6., 20h (Sa/So, 17h) sogar Theater, Zürich.